Bildungsarbeit

Die schulische und außerschulische Bildungsarbeit ist ein wichtiger Schwerpunkt der Bundesstiftung zur Aufarbeitung der SED-Diktatur. Auf dieser Seite finden Sie eine Vielzahl von Angeboten, die Ihre Bildungsarbeit vor Ort unterstützen sollen. Hier finden Sie Materialien für den Unterricht, Anregungen für die Zeitzeugenarbeit in Schulen genauso wie in außerschulischen Bildungseinrichtungen.

Wenn Sie Hinweise auf Publikationen und Konferenzen, Ausstellungen und Wettbewerbe suchen, werden Sie ebenso fündig. Vorschläge für eine weiterführende Recherche und Möglichkeiten zur Vernetzung mit Kooperationspartnern runden den Schwerpunkt ab.

Bildungskatalog: SED-Diktatur und deutsche Teilung

Der Bildungskatalog enthält eine Sammlung von zurzeit rund 200 didaktischen Materialien der unterschiedlichsten Anbieter für die schulische und außerschulische Bildungsarbeit zur Auseinandersetzung mit der SED-Diktatur und der deutschen Teilungsgeschichte.
Zum Bildungskatalog...

Zeitzeugenarbeit

Online-Portal: Zeitzeugenbüro
Screenshot der Webseite
Screenshot der Webseite
Zeitzeugen der SED-Diktatur und deutschen Teilung an Schulen und außerschulische Träger der historisch-politischen Bildungsarbeit vermittelt die Internetplattform www.zeitzeugenbuero.de. Sie bietet außerdem thematisch einschlägige Ressourcen zur Vorbereitung von Schulstunden oder Veranstaltungen zum Thema Demokratie und Diktatur nach 1945. Das Zeitzeugenportal ist ein gemeinsames Projekt der Bundesstiftung Aufarbeitung, des Bundesministeriums des Innern und der deutschen Bundesländer.

Koordinierendes Zeitzeugenbüro
Das Koordinierende Zeitzeugenbüro (KZB) des Bundes vermittelt bundesweit Menschen für Zeitzeugenveranstaltungen, die von der DDR politisch verfolgt wurden, die Widerstand geleistet oder die Teilung Deutschlands in besonderer Weise erlebt haben. Neben einer Finanzierung dieser Gespräche bietet es auch eine Kostenerstattung der Zeitzeugenbegegnungen, die über das Portal www.zeitzeugenbuero.de organisiert werden. Das Koordinierende Zeitzeugenbüro ist eine gemeinsame Servicestelle der Gedenkstätte Berlin-Hohenschönhausen, der Bundesstiftung Aufarbeitung und der Stiftung Berliner Mauer. Es ist an der Gedenkstätte Berlin-Hohenschönhausen angesiedelt und wird gefördert von der Beauftragten der Bundesregierung für Kultur und Medien.
Weitere Informationen unter www.ddr-zeitzeuge.de

"Bleib nicht stumm ... Leitfaden für Zeitzeugengespräche"
Der Leitfaden für Zeitzeugengespräche gibt anschauliche Tipps und Anleitungen zur Vorbereitung, Durchführung und Nachbereitung von Interviews mit Zeitzeugen. Die Broschüre ist für Schüler didaktisch aufbereitet und bietet auch für Lehrer und andere Akteure der historisch-politischen Bildungsarbeit zahlreiche methodische Anregungen und Informationen.
Der Leitfaden wurde vom Grenzlandmuseum Eichsfeld erarbeitet und veröffentlicht und mit Mitteln der Bundesstiftung Aufarbeitung gefördert.
Leitfaden als PDF-Download [4,0 MB]

Lehrerfortbildungen und Publikationen

In dieser Rubrik finden Sie Hinweise auf Bücher, Broschüren und andere Materialien für den Einsatz in der historisch-politischen Bildungsarbeit sowie Ankündigungen von Weiterbildungen und Konferenzen.
Weitere Informationen

Forschungsexpertisen und Studien

Sie suchen Hintergrundstudien zum Thema DDR-Geschichte in Schulen, Hochschulen und der Erwachsenenbildung? Die Bundesstiftung zur Aufarbeitung der SED-Diktatur hat mehrere Expertisen selbst oder gemeinsam mit Kooperationspartnern erarbeitet, die Sie kostenlos herunterladen können.
Weitere Informationen

Institutionen der politischen Bildungsarbeit

In diesem Abschnitt finden Sie Linklisten zu Institutionen der politischen Bildungsarbeit. Zu den Linklisten...

Externe Bildungsangebote

Weitere Hinweise zu den Themen Zeitzeugenarbeit fördern sowie zum Projekttag "9. November" finden Sie auf den Webseiten unserer Partner.
Weitere Informationen

Ansprechpartner außerschulische Bildungsarbeit

Dr. Grünbaum

Dr. Robert Grünbaum
Leiter des Arbeitsbereichs Gesellschaftliche Aufarbeitung, Publikationen, außerschulische Bildungsarbeit
Fon: 030-31 98 95-205
Fax: 030-31 98 95-224
E-Mail schreiben

Ansprechpartner schulische Bildungsarbeit

Dr. Hüttmann

Dr. Jens Hüttmann
Leiter des Arbeitsbereichs schulische Bildungsarbeit
Fon: 030-31 98 95-209
Fax: 030-31 98 95-224
E-Mail schreiben

Zeitzeugen und Erinnerungskultur www.zeitzeugenbuero.de

Anna von Arnim-Rosenthal

Anna von Arnim-Rosenthal
Fon: 030-31 98 95-233
Fax: 030-31 98 95-428
E-Mail schreiben