»Da war mal was…«

WARUM SOLLTE MAN SICH AN ETWAS ERINNERN, WAS SCHON LÄÄÄÄÄÄÄÄÄÄÄÄNGST GESCHICHTE IST?

Flix AusstellungsbildFlix, einer der besten Comiczeichner Deutschlands, hat sich und seine Freunde gefragt, was ihnen einfällt, wenn sie an die Zeit zurückdenken, als Deutschland noch zweigeteilt war. Aus den Antworten ist eine bunte Comic-Reihe entstanden: »Da war mal was…«

Jede Episode erzählt von der deutschen Teilung aus einer anderen, persönlichen Perspektive. Erinnerungen an hier und drüben, an DDR und Bundesrepublik, an Demokratie und Diktatur. Flix hat sie aufgezeichnet. Aufrichtig, vielschichtig und hochamüsant. Und wie nebenbei vermittelt er deutsch-deutsche Geschichte, die weit über reines Faktenwissen hinausgeht.

20 dieser Geschichten versammelt die Plakatausstellung, die die Bundesstiftung zur Aufarbeitung der SED-Diktatur nun auflegt. Sie sind ein gutes Medium, um an öffentlichen Orten - in Rathäusern, Volkshochschulen, Bibliotheken, Kirchen und besonders Schulen - zur Auseinandersetzung mit Geschichte einzuladen.

Um den Einsatz der »Da war mal was…«-Plakatausstellung in Schulen zu unterstützen, bietet die Bundesstiftung kostenlos zur Ausstellung passende »Da war mal was…« Unterrichtsmaterialien für Sekundarstufe I & II an.

Bildergalerie zur Ausstellung