Biographische Datenbanken

Albani, Bernd

* 9.2.1944
Evangelischer Pfarrer

Biographische Angaben aus dem Handbuch „Wer war wer in der DDR?“:


Geb. in Dresden; Mutter Angest.; 1960 mittlere Reife, anschl. Berufsausbildung zum Physiklaboranten im ZI für Kernforschung der AdW in Rossendorf, 1963 Abitur an der Abendschule; 1963 – 68 Studium der Physik an der TU Dresden, danach Aspirantur an der Lomonossow-Univ. Moskau; 1970 – 76 wiss. Mitarb. an der HS für Verkehrswesen Dresden, 1973 Prom. mit einer Diss. zur Theorie des Festkörpermagnetismus; 1976 – 80 Studium der Theol. am Theolog. Seminar in Leipzig; 1978 sechs Wochen Haft nach Ein-Mann-Demonstration »Freiheit für  Bahro«; 1980 – 82 Vikariat u. Predigerseminar in Leipzig; 1982 –89 Pfarrer in Frauenstein, 1983 Mitbegr. des kirchl. Arbeitskrs. »Frieden/Umwelt in der Region Frauenstein/Freiberg«, 1984 – 89 Mitgl. der sächs. Landessynode; 1987 – 89 Vertreter der sächs. Basisgr. im Fortsetzungsaussch. des Netzwerks kirchl. Friedens-, Umwelt- u. Menschenrechtsgr. »Konkret für den Frieden«; seit 1.10.1989 Pfarrer der Gethsemane-Gemeinde in Berlin, aktive Beteiligung an den Protest-
akt. in der Gethsemane-Kirche im Umfeld
des 40. Jahrestags der DDR; Dez. 1989 – 91 Sprecher des Neuen Forums Berlin-Prenzlauer Berg; an der Aufarbeitung der MfS-Verstrickungen in den Kirchen beteiligt.
Seit 1992 Mitarbeit im Bündnis 90; 1997 Pfarrstellenwechsel.

EhN

© Die Urheberrechte am Lexikon und aller seiner Teile liegen beim Ch. Links Verlag. Die Weiterverwendung von Biographien oder Abschnitten daraus bedürfen der Zustimmung des Verlages.
Redaktionsschluss: Oktober 2009. Eine kontinuierliche Aktualisierung der Biographien kann von den Herausgebern nicht gewährleistet werden. Soweit bekannt, werden Sterbedaten in regelmäßigen Abständen nachgetragen. Änderungs- und Korrekturwünsche werden von den Herausgebern des Handbuches geprüft und ggfl. eingearbeitet.
Ch. Links Verlag, Schönhauser Allee 36, 10435 Berlin, Tel. 030- 44 02 32-0, mail@christoph-links-verlag.de

Zum Abkürzungsverzeichnis