Biographische Datenbanken

Lange, Hans-Dieter

* 20.6.1926
Nachrichtensprecher

Biographische Angaben aus dem Handbuch „Wer war wer in der DDR?“:


Geb. in Elbing (Westpr./Elbląg, Polen); in einer bürgerl. Familie; Gymnasium, Abitur; 1942 – 44 Schauspielschule in Danzig; 1944/45 Wehrmacht; 1945 Kriegsgefangenschaft in Kanada.
1945/46 Sanitätshelfer im UNRRA-Lager Bergen-Belsen; 1946 – 49 Schauspieler am Theater Hildesheim u. an den Städt. Bühnen Bonn; 1950 – 62 Sprecher beim Berliner Rundfunk u. beim Dtl.-Sender; dazw. 1960/61 Red. u. Sprecher bei Radio Peking; 1955 SED; 1960 – 90 Synchronsprecher bei DEFA u. DFF; 1962 – 90 Schauspieler u. Nachrichtensprecher der »Aktuellen Kamera« beim DFF; 1975 – 79 Studium der Sprachwiss. an der MLU Halle; 1979 – 90 Red. u. Sprecherzieher für den Nachwuchs beim DFF; 1990 Rentner.

BRB

© Die Urheberrechte am Lexikon und aller seiner Teile liegen beim Ch. Links Verlag. Die Weiterverwendung von Biographien oder Abschnitten daraus bedürfen der Zustimmung des Verlages.
Redaktionsschluss: Oktober 2009. Eine kontinuierliche Aktualisierung der Biographien kann von den Herausgebern nicht gewährleistet werden. Soweit bekannt, werden Sterbedaten in regelmäßigen Abständen nachgetragen. Änderungs- und Korrekturwünsche werden von den Herausgebern des Handbuches geprüft und ggfl. eingearbeitet.
Ch. Links Verlag, Schönhauser Allee 36, 10435 Berlin, Tel. 030- 44 02 32-0, mail@christoph-links-verlag.de

Zum Abkürzungsverzeichnis