Rückschau: 20. Jahrestag

An dieser Stelle dokumentieren wir die Aktivitäten der Bundesstiftung Aufarbeitung in den Jahren 2009 und 2010 und bilden die zu diesem Anlass erzeugte Internetseite und ihre Inhalte an dieser Stelle ab.

2009 war ein an Gedenktagen reiches Jahr, das die Auseinandersetzung mit der jüngsten deutschen Geschichte belebt hat. Die Erinnerung an 20 Jahre Friedliche Revolution spielte dabei eine zentrale Rolle. 2010 stellte sich dann die Frage, wie der gesellschaftliche Dialog fortgesetzt werden kann. 20 Jahre Deutsche Einheit boten nicht nur die Möglichkeit, Bilanz zu ziehen, sondern auch über Perspektiven zu diskutieren.



Die Bundesstiftung zur Aufarbeitung der SED-Diktatur beförderte diese Aufmerksamkeit mit vielfältigen Angeboten, u.a. mit einem Newsletter und einem kostenlosen 20 Jahre–Logo zum Download.

Aus Anlass des 20-jährigen Jubiläums stellten die Bundesstiftung zur Aufarbeitung der SED-Diktatur und die gemeinnützige Hertie-Stiftung eine Plakatausstellung für die historisch-politische Bildungsarbeit zur Verfügung. Weitere Informationen

In der Projektförderung setzte die Bundesstiftung Aufarbeitung in den Jahren 2008 bis 2010 den Schwerpunkt ihrer Fördertätigkeit auf Projektvorhaben, die besonders dazu geeignet waren, das gesamtdeutsche Bewusstsein für die epochale historische Bedeutung der friedlichen Revolution in der DDR und der Wiederherstellung der deutschen Einheit zu stärken. Weitere Informationen

Die von der Bundesstiftung Aufarbeitung veranstaltete Geschichtsmesse stand in den Jahren 2009 und 2010 unter dem Motto "20 Jahre Friedliche Revolution und Deutsche Einheit in Europa".
Nachlese zur Geschichtsmesse 2009
Nachlese zur Geschichtsmesse 2010

Wettbewerbe

2009/2010 gab es eine Vielzahl an Wettbewerben für unterschiedliche Zielgruppen und von unterschiedlichen Anbietern. Eine Auswahl dokumentieren wir hier.

Wettbewerb: »geschichts-codes«
»geschichts-codes« 2010: Einheitsbild? - Mein Foto der Deutschen Einheit
Ein Fotowettbewerb. Weitere Informationen

1989 – Images of change: ein EUSTORY Wettbeweb für Europäer der Jahrgänge 1980 bis 1991
Anfang der 1980er Jahre begann sich Europa grundlegend zu wandeln. Junge Europäer sind jetzt dazu aufgerufen, diese Wandlungsprozesse zu dokumentieren. Auch die Auswirkungen auf die Heimatregion oder das familiäre Umfeld können dabei erforscht werden. Die Ergebnisse sollten als kurze Beiträge in schriftlicher Form oder als Video eingereicht werden.
Weitere Informationen

Ein Denkmal für Freiheit und Einheit
Der Deutsche Bundestag hat am 9. November 2007 beschlossen, dass die Bundesrepublik Deutschland zum Gedenken an die friedliche Revolution im Herbst 1989 und an die Wiedergewinnung der staatlichen Einheit Deutschlands ein Denkmal der Freiheit und Einheit Deutschlands errichtet. Dieses soll zugleich die freiheitlichen Bewegungen und die Einheitsbestrebungen der vergangenen Jahrhunderte in Erinnerung rufen und würdigen.
Weitere Informationen

Eine kleine Übersicht über andere bundesweite Wettbewerbe…
… aus Anlass der 20. Jahrestage von Friedlicher Revolution und Deutscher Einheit finden Sie hier [60 KB] ...