Marcel Bois: Vergessene Kommunisten. Die »Weddinger Opposition« der KPD

Abstract

In: Jahrbuch für Historische Kommunismusforschung 2008. Berlin. Aufbau-Verlag, S. 58-67

Die Kommunistische Partei Deutschlands (KPD) vollzog in den 1920er Jahren einen fundamentalen Wandel. Sie entwickelte sich von einer demokratischen und diskussionsfreudigen Organisation zu einer vollständig entdemokratisierten, vom Apparat bürokratisch beherrschten Partei. Dieser Prozess, von Hermann Weber als »Stalinisierung« bezeichnet, verlief keineswegs widerspruchslos. Vielmehr entstanden verschiedene Oppositionsgruppen, die für eine Rückkehr zur »alten KPD« kämpften.
Eine dieser Gruppen war die nach einem Berliner Stadtteil benannte »Weddinger Opposition«. Zeitweise stellte sie eine der größten innerparteilichen Fraktionen dar. Gegen die permanenten Angriffe und Versuche der Führung, sie aus der Partei zu drängen, konnten die Weddinger wesentlich länger bestehen als viele andere Gruppen. Dies lag vor allem darin begründet, dass sie über einen starken Rückhalt in der Parteiarbeiterschaft verfügten. Bislang ist die Gruppe von der Forschung nahezu ignoriert worden. Der vorliegende Artikel gibt einen kurzen, systematischen Überblick über ihre teilweise sehr verworrene Geschichte und soll so einer Fachleserschaft die »vergessenen Kommunisten« der Weddinger Opposition bekannt machen.

Über den Autor

Marcel Bois M. A., geb. 1978 in Bonn, 1998 bis 2004 Studium der Geschichtswissenschaft, Soziologie und Kunstgeschichte an den Universitäten Konstanz und Hamburg, seit 2004 Promotion an der Universität Hamburg zum Thema »Gegen Hitler und Stalin. Linksoppositionelle Kommunisten in der Weimarer Republik«; seit 2005 Stipendiat der Rosa-Luxemburg-Stiftung, im Februar 2007 Forschungsaufenthalt an der Harvard University, Cambridge, Ma., USA. Mitglied im wissenschaftlichen Beirat von 360 Grad. Das studentische Journal für Politik und Gesellschaft. Veröffentlichungen u. a.: »Modell für den künftigen Umgang mit innerparteilicher Diskussion«? Der Heidelberger Parteitag der KPD 1919, in: Jahrbuch für Forschungen zur Geschichte der Arbeiterbewegung, 6. Jg., 2007, H. 2, S. 33 – 46 (zusammen mit Florian Wilde).
Kontakt: marcel.bois@gmx.de