Aktuelles

Aktuelle Meldung vom 27.11.2012

Moskau: Internationale Konferenz zur Aufarbeitung in Deutschland und Russland

In Moskau widmet sich eine internationale Konferenz vom 28. November bis 2. Dezember 2012 dem Vergleich der Aufarbeitung der kommunistischen Vergangenheit in Russland und Deutschland. Im Rahmen des Deutsch-Russischen Jahres diskutieren Wissenschaftler und Vertreter von Aufarbeitungseinrichtungen über den aktuellen Stand und die Zukunft der Aufarbeitung in beiden Ländern. Ein Themenschwerpunkt sind die psychischen Folgen der Sozialisierung in autoritären Systemen. Vertreter der Bundesstiftung zur Aufarbeitung der SED-Diktatur stellen die Arbeit der Stiftung und den Stand der Aufarbeitung in Deutschland im Rahmen verschiedener Podiumsveranstaltungen vor.

Die Konferenz wird vom Goethe-Institut Moskau, dem Sacharow Zentrum Moskau und dem Moskauer Verlag „Der erste September“ mit Unterstützung der Bundesstiftung zur Aufarbeitung der SED-Diktatur, der Sigmund Freud Privatuniversität Wien und dem Moskauer Institut für angewandte Psychologie und Psychoanalyse organisiert.