Aktuelles

Aktuelle Meldung vom 03.12.2012

Neue DVD für den Unterricht: „Zeitreisen“ in die Umbruchzeit nach 1989

Geschichte von Transformation und Übergang in den neuen Bundesländern dokumentiert

Die Bundesstiftung zur Aufarbeitung der SED-Diktatur hat gemeinsam mit dem NDR Landesfunkhaus Mecklenburg-Vorpommern und der Produktionsfirma Hoferichter & Jacobs die Schul-DVD „Zeitreisen 3“ am 3. Dezember in Greifswald vorgestellt.
Elf Filme dokumentieren die turbulente Zeit nach der Friedlichen Revolution, eine Zeit zwischen Goldgräberstimmung und Verzweiflung. „Der dritte Teil der Reihe ‚Zeitreisen‘ zeigt, was die Menschen nach der Friedlichen Revolution im vereinten Deutschland leisten mussten und geschafft haben. Ich bin sicher, dass es kaum jemanden in der DDR gegeben hat, für den dieser Umbruch nicht auch ein tiefgreifender Kulturschock gewesen ist“, sagte die Geschäftsführerin der Bundesstiftung zur Aufarbeitung der SED-Diktatur Anna Kaminsky. Die Filmbeiträge seien damit bestens geeignet, der heutigen Schülergeneration die Ereignisse dieser dramatischen Zeit am Übergang von der Diktatur zur Demokratie und die damit verbundenen Anpassungsleistungen zu vermitteln, sagte Anna Kaminsky.

Aus den für das NDR-Nordmagazins produzierten Porträts ist bereits die dritte Schul-DVD aus der Reihe „Zeitreisen“ entstanden, die bundesweit mit einem Begleitbuch angeboten wird. Die „Zeitreisen“ geben Schülerinnen und Schülern die Möglichkeit, sich in die besonderen Herausforderungen der Menschen in den neuen Bundesländern Anfang der 1990er Jahre hineinzudenken. Die Friedliche Revolution veränderte das berufliche und private Leben der Menschen von Grund auf: Der Wartburg wurden gegen ein begehrtes Westauto getauscht, der gelernte Tierarzt Berndt Seite wurde unversehens Ministerpräsident, in den Schulen konnten Eltern plötzlich mitbestimmen, welche Lehrbücher gekauft wurden.
„Die Zeitreisen erzählen ein Stück Wirklichkeit, wie sie sich Schüler kaum noch vorstellen können. Die Episoden sind authentisch, tragisch und komisch. Ich bin froh, dass wir mit dem Format nicht nur unsere Zuschauer begeistern, sondern auch einen Mehrwert für die heranwachsende Generation geschaffen haben“, sagte Joachim Böskens, Chefredakteur des NDR in Mecklenburg-Vorpommern, bei der öffentlichen Vorstellung der Schul-DVD.

Das Begleitmaterial kann über den Publikationsshop auf der Webseite der Bundesstiftung zur Aufarbeitung der SED-Diktatur heruntergeladen werden.
DVD und Begleitbuch sind für 10 Euro plus Versandkosten bei pent/Alpha, Verlag für Kunst und medien gGmbH, Scheffelstraße 31a, 04277 Leipzig, erhältlich. Schulen haben zudem die Möglichkeit, die Filme und das Begleitmaterial über den Bildungsserver der Länder herunterzuladen.