Aktuelles

Aktuelle Meldung vom 12.04.2013

Ausstellung zum 17. Juni 1953 in arabischer Fassung erschienen

Mit ehrenamtlicher Unterstützung erweitert die Bundesstiftung Aufarbeitung ihr Angebot

Die Ausstellung „Wir wollen freie Menschen sein! Der DDR-Volksaufstand vom 17. Juni 1953“ der Bundesstiftung zur Aufarbeitung der SED-Diktatur steht ab sofort in arabischer Sprache zur Verfügung. Geschichtsinteressierte Frauen und Männer in Ägypten, Jordanien und Marokko haben die 20 Ausstellungstafeln aus zivilgesellschaftlichem Engagement honorarfrei übersetzt.

Die Bundesstiftung Aufarbeitung stellt die Druckdaten der arabischen Ausstellungsversion auf ihrer Webseite kostenlos als Download zur Verfügung. Die 20 Plakate im DIN A 1-Format umfassende Schau kann so unkompliziert in allen arabischsprachigen Staaten in einer beliebigen Zahl von Exemplaren hergestellt und gezeigt werden.

„Die Ausstellung lädt dazu ein, sich mit Freiheitsbewegungen gegen autoritäre und diktatorische Regime in Vergangenheit und Gegenwart auseinanderzusetzen“, sagte die Geschäftsführerin der Bundesstiftung Aufarbeitung, Anna Kaminsky. „Wir hoffen, dass möglichst viele Universitäten, Institutionen und NGOs sowie deutsche Kultureinrichtungen im arabischen Raum dieses Angebot aufgreifen“, erklärte Kaminsky weiter. Die Ausstellung „Wir wollen freie Menschen sein!“ sei mehr als nur ein Angebot, sich mit der deutschen und europäischen Geschichte des 20. Jahrhunderts zu beschäftigen.

Die deutsche Fassung der Ausstellung wurde in einer Auflage von mehr als 2.500 Exemplaren gedruckt und bundesweit sowie international verbreitet. Neben der arabischen Version wurde die Ausstellung bislang ins Englische, Russische, Polnische, Albanische sowie ins Persische übersetzt. Die Möglichkeit einer türkischen Fassung wird derzeit von einer großen türkischen Zeitung geprüft.

Weitere Informationen erhalten Sie hier:
www.bundesstiftung-aufarbeitung.de/june1953international