Aktuelles

Aktuelle Meldung vom 11.06.2013

Dokumentation von Freya Klier zum Volksaufstand vom 17. Juni 1953 als DVD erschienen

Zum 60. Jahrestag des Volksaufstandes vom 17. Juni 1953 in der DDR entstand der Dokumentarfilm "Wir wollen freie Menschen sein! Volksaufstand 1953" von Freya Klier, der bereits am 14. Mai 2013 in Leipzig uraufgeführt wurde. Nun ist die Dokumentation auf DVD erschienen und kann gegen eine Schutzgebühr von 5,00 EUR im Online-Publikationsshop der Bundesstiftung Aufarbeitung bestellt werden.

In Leipzig gingen in den Tagen um den 17. Juni 1953 mehr als 40.000 Menschen auf die Straße. Der Film zeigt die Dynamik des Volksaufstandes in der sächsischen Großstadt und dessen Niederschlagung durch sowjetische Panzer. Am Beispiel Leipzigs schildert die Dokumentation stellvertretend für die gesamte DDR, wie es zum Aufstand kam, und welche Bedeutung die Ereignisse für das SED-Regime hatte. Zugleich erinnert der Film an die Toten des Volksaufstandes.

Spannend und verständlich bereitet der Film dieses historische Ereignis für ein jüngeres Publikum auf. Zusätzlich enthält die DVD umfangreiches didaktisches Begleitmaterial, das für den Einsatz in der Sekundarstufe I (ab Klasse 7) geeignet ist.

Der Film wurde von PROVOBIS Gesellschaft für Film und Fernsehen mbH für den Fernsehsender RTL produziert und von der Bundesstiftung Aufarbeitung mit Fördermitteln unterstützt.

Cover der DVD "Der 17. Juni 1953 - Volksaufstand in der DDR" DVD
Der 17. Juni 1953 - Volksaufstand in der DDR. Wir wollen freie Menschen sein!

Hrsg. vom Katholischen Filmwerk kfw und der Bundesstiftung zur Aufarbeitung der SED-Diktatur, 2013. Mit pädagogischem Begleitmaterial für den Schulunterricht. Das pädagogische Begleitmaterial wurde entwickelt von paedigi – pädagogik digital.