Aktuelles

Aktuelle Meldung vom 20.06.2013

Geschichte(n) hören: Podcast-Archiv der Bundesstiftung Aufarbeitung online

Rund 70 Vorträge und Diskussionen der Stiftungsveranstaltungen stehen kostenfrei zum Download

Mit dem Podcast-Angebot „Geschichte(n) hören“ hat die Bundesstiftung Aufarbeitung ein umfangreiches Archiv von Audiomitschnitten ihrer Veranstaltungen der vergangenen Jahre im Internet zur Verfügung gestellt. Derzeit fast 70 Vorträge renommierter Wissenschaftler, Diskussionen und Zeitzeugengespräche zu verschiedenen Themen der Diktaturaufarbeitung stehen damit für Studierende und Schüler, Mittler der historisch-politischen Bildung und zeitgeschichtlich Interessierte kostenlos zur Verfügung.

Als eine der ersten Einrichtungen der politischen Bildung nutzt die Bundesstiftung Aufarbeitung das Medium Podcast, um allen Interessierten die Möglichkeit zu geben, die aktuellen Diskussionen zur Aufarbeitung der kommunistischen Diktaturen zeitlich und räumlich unbegrenzt zu verfolgen. Besonders die Zeitzeugenerinnerungen an die kommunistischen Diktaturen machen das Podcast-Archiv zu einer wertvollen Quelle für Wissenschaft und Bildungsarbeit.

Über die Anbieter Podcast.de und iTunes können bisher zwei Podcast-Kanäle der Bundesstiftung Aufarbeitung genutzt werden: „Geschichte(n) hören“ versammelt in chronologischer Reihenfolge ausgewählte Veranstaltungsmitschnitte seit 2002, die sukzessive ergänzt und fortlaufend aktualisiert werden. Der themenspezifische Kanal „Volksaufstände“ bündelt Audiobeiträge, die sich mit den Ereignissen rund um den Volksaufstand vom 17. Juni 1953 in der DDR beschäftigen. Dort werden zudem zukünftig Audiobeiträge eingestellt, die Aufstände in anderen kommunistischen Diktaturen betrachten, etwa den Ungarn-Aufstand im Jahr 1956.

Mit dem Start des Angebots stehen rund 100 Stunden Zeitgeschichte zum Nachhören zur Verfügung. Mit finanzieller Unterstützung des Beauftragten der Bundesregierung für Kultur und Medien (BKM) konnte der Bestand von Veranstaltungsmitschnitten komplett digital überarbeitet werden. Alle künftigen Veranstaltungen der Stiftung werden dort ebenfalls zu finden sein.

Die Podcast-Kanäle der Bundesstiftung Aufarbeitung finden Sie
bei podcast.de: http://www.podcast.de/podcast/200109/
und iTunes: https://itunes.apple.com/de/podcast/geschichte-n-horen/id657777608?mt=2&ign-mpt=uo%3D4
Die Podcasts können zudem über einen RSS-Feed der Bundesstiftung Aufarbeitung abgrufen werden: http://www.bundesstiftung-aufarbeitung.de/podcast