Aktuelles

Aktuelle Meldung vom 01.07.2014

Symbole der Freiheit: Berliner Mauerteile stehen auf sechs Kontinenten

Dokumentationsband „Die Berliner Mauer in der Welt“ erscheint erstmals auch auf Englisch

Die überarbeitete Neuauflage des Dokumentationsbandes „Die Berliner Mauer in der Welt“ ist zum 1. Juli 2014 in deutscher und erstmals auch in englischer Sprache erschienen. Damit reagiert die Bundesstiftung zur Aufarbeitung der SED-Diktatur auf das große internationale Interesse an der Friedlichen Revolution des Jahres 1989, die international vor allem durch den Fall der Berliner Mauer versinnbildlicht wird. „Die Überreste der Berliner Mauer erinnern heute in aller Welt an den Zusammenbruch der totalitären kommunistischen Systeme“, sagte die Herausgeberin Anna Kaminsky, Geschäftsführerin der Bundesstiftung Aufarbeitung.

Ungezählte Teile der Berliner Mauer wurden nach ihrem Fall 1989 in die Welt hinaus getragen – und mit ihnen symbolisch der Freiheitswille der Ostdeutschen. Mehr als 240 tonnenschwere Mauersegmente, die an mehr als 140 Orten auf allen bewohnten Kontinenten stehen, wurden für den Band „Die Berliner Mauer in der Welt“ ausfindig gemacht. Unter ihren neuen Besitzern befinden sich japanische Geschäftsmänner, prominente Kunstsammler sowie alle US-Präsidenten der letzten einhundert Jahre und der Papst. Das Buch erzählt spannende, kuriose, aber auch tragische Geschichten, die die facettenreiche Erinnerung an die Mauer und den Kalten Krieg eindrucksvoll widerspiegeln. Ergänzt wurden in dieser erweiterten Neuausgabe Mauerdenkmäler im gesamten Bundesgebiet.

Die im Band „Die Berliner Mauer in der Welt” gezeigten Mauerstücke wurden im Rahmen des Langzeitprojekts „Erinnerungsorte an die kommunistischen Diktaturen“ der Bundesstiftung Aufarbeitung dokumentiert. Dabei wurden bisher rund 5.500 Denkmäler, Gedenkzeichen, Museen und Gedenkstätten erfasst, die weltweit an die Opfer des Kommunismus, an Opposition und Widerstand sowie an die Überwindung der kommunistischen Diktaturen erinnern.

Deutsche Ausgabe:
Anna Kaminsky (Hg.): Die Berliner Mauer in der Welt, 2. erw. Ausgabe, Berlin: Berlin Story Verlag 2014.

Englische Ausgabe:
Anna Kaminsky (ed.): Where in the World is the Berlin Wall?, Berlin: Berlin Story Verlag 2014.