Aktuelles

Aktuelle Meldung vom 30.09.2014

Tag der Deutschen Einheit 2014 in Hannover: Bundesstiftung Aufarbeitung präsentiert Wissensspiel „Wo war die innerdeutsche Grenze?“

Beim Bürgerfest zum Tag der Deutschen Einheit am 2. und 3. Oktober in Hannover wird die Bundesstiftung Aufarbeitung wie in den Vorjahren mit einem eigenen Informationsstand vertreten sein und dort ihre Bildungsangebote und Publikationen präsentieren. Beim Mindmapping-Spiel „Wo war die innerdeutsche Grenze?“ können die Besucherinnen und Besucher testen, wie gut sie den ehemaligen Grenzverlauf aus dem Gedächtnis nachzeichnen können. „Die Spuren der deutschen Teilung sind heute glücklicherweise weitgehend verschwunden. Gerade deshalb ist es jedoch wichtig, die Erinnerung an diese Zeit wach zu halten“, sagte die Geschäftsführerin der Bundesstiftung Aufarbeitung, Anna Kaminsky. Dazu tragen etwa die Hinweisschilder bei, die an den Autobahnen beim Überqueren der ehemaligen Grenze seit 2006 auf die deutsche Teilung hinweisen. Errichtet wurden sie auf Initiative der Bundesstiftung Aufarbeitung.

„Niedersachsen hatte von allen heutigen Bundesländern den längsten Abschnitt der innerdeutschen Grenze. Dies ist sicher ein Grund dafür, dass das Land zahlreiche Initiativen realisiert, um an die deutsche Teilung und deren Folgen zu erinnern“, sagte Anna Kaminsky weiter. So bietet die Bundesstiftung Aufarbeitung gemeinsam mit der Polizeiakademie Niedersachsen regelmäßig Veranstaltungen für angehende Polizeibeamtinnen und Polizeibeamte zum Thema „Diktatur und Demokratie nach 1945“ an. Ergebnis einer Kooperation mit dem Niedersächsischen Ministerium für Inneres und Sport ist der Dokumentarfilm „Das Archiv des Unrechts“ über die Arbeit der Zentralen Erfassungsstelle Salzgitter.

Diesen Film und viele weitere, dazu Bücher, Broschüren und Bildungsmaterialien finden die Besucherinnen und Besucher am Informationsstand der Bundesstiftung Aufarbeitung beim Bürgerfest zum Tag der Deutschen Einheit 2014 in Hannover.

Informationsstand der Bundesstiftung Aufarbeitung zur Aufarbeitung der SED-Diktatur
2. und 3. Oktober 2014
Festbereich Verfassungsorgane
Maschpark, 30169 Hannover