Aktuelles

Aktuelle Meldung vom 26.01.2015

25 Jahre Wiedervereinigung: Eröffnung der Ausstellung „Der Weg zur deutschen Einheit“ im Auswärtigen Amt

Der Staatssekretär des Auswärtigen Amts Stephan Steinlein und der Ratsvorsitzende der Bundesstiftung zur Aufarbeitung der SED-Diktatur Markus Meckel eröffnen am Mittwoch, den 28. Januar 2015, um 15:00 Uhr im Lichthof des Auswärtigen Amts die Ausstellung „Der Weg zur deutschen Einheit“. Mit 158 Fotos, Karikaturen sowie knappen Texten beschreibt die Ausstellung die entscheidenden innerdeutschen und außenpolitischen Weichenstellungen für die Wiedervereinigung am 3. Oktober 1990.
Die vom Auswärtigen Amt und der Bundesstiftung Aufarbeitung gemeinsam herausgegebene Ausstellung wird im Jahresverlauf 2015 bundesweit in 3.000 Exemplaren zu sehen sein. Zudem werden das Auswärtige Amt und seine Botschaften die Ausstellung weltweit in 13 Sprachfassungen zeigen sowie Kulturinstitutionen im jeweiligen Gastland zur Verfügung stellen. Autor und Kurator der Ausstellung „Der Weg zur deutschen Einheit“ ist der Historiker Ulrich Mählert. Das Projekt „Gedächtnis der Nation“ hat Videointerviews mit Zeitzeugen sowie historische TV-Ausschnitte beigesteuert, die in der Ausstellung per QR-Code mit dem Smartphone abgerufen werden können.

Die Ausstellung ist vom 29. Januar bis zum 2. April 2015 (Montag bis Freitag, jeweils 10:00 bis 19:00 Uhr) im Lichthof des Auswärtigen Amts, Werderscher Markt 1, 10117 Berlin zu sehen. Der Eintritt ist frei.

Ausführliche Informationen zur Ausstellung „Der Weg zur deutschen Einheit“ finden sich unter: www.bundesstiftung-aufarbeitung.de/wegzureinheit sowie
www.auswaertiges-amt.de/DE/AAmt/ZuGastimAA/Ausstellungen/Uebersicht_node.html