Aktuelles

Aktuelle Meldung vom 16.02.2015

„Krieg der Welten“: Internationale Tagung zur Geschichte des Kalten Krieges

70 Jahre nach der Konferenz von Jalta, bei der die Siegermächte des Zweiten Weltkriegs die Grenzen und Einflusssphären der Nachkriegsordnung verhandelten, diskutieren internationale Experten über den Kalten Krieg. Die Tagung „Krieg der Welten“ nimmt am 26. und 27. Februar in Berlin die globalen Rahmenbedingungen des Kalten Krieges im Kontext der deutschen Entwicklungen in den Blick.

Bei der Konferenz stehen insbesondere der Anfang und das Ende des Kalten Krieges im Mittelpunkt. Am ersten Konferenztag wird genauso über den Beginn des Systemkonflikts aus Sicht der USA und der UdSSR gesprochen werden wie über die Kriege in Korea und Vietnam sowie die Kubakrise. Über die Rolle und Situation von Berlin im Kalten Krieg diskutieren in einer öffentlichen Abendveranstaltung der deutsch-amerikanische Historiker Konrad Jarausch, der ehemalige Regierende Bürgermeister von Berlin Eberhard Diepgen, der britische Historiker Patrick Major sowie die Schriftstellerin Helga Schubert.

Der zweite Teil der Tagung widmet sich dem Ende des Kalten Krieges. Dessen diplomatische und völkerrechtliche Dimension ist Thema einer Diskussion mit dem letzter Außenminister der DDR und Ratsvorsitzenden der Bundesstiftung Aufarbeitung Markus Meckel, dem ehemaligen Staatssekretär im Auswärtigen Amt Dieter Kastrup, dem ungarischen Historiker Krisztián Ungvary sowie dem Direktor des Deutsch-Russischen Museums Berlin-Karlshorst Jörg Morré.

Die Erblasten und Folgen des Kalten Krieges werden thematisiert in einem Podiumsgesprächs mit der Politikerin Marieluise Beck (MdB, Bündnis90/Die Grünen), dem Europaabgeordneten Elmar Brok (CDU), dem Schriftsteller György Dalos sowie dem Präsidenten des American Institute for Contemporary German Studies Jack Janes.

Die Tagung wird gemeinsam organisiert vom Berliner Landesbeauftragten für die Stasi-Unterlagen, der Bundesstiftung zur Aufarbeitung der SED-Diktatur, der Bundeszentrale für politische Bildung, der Stiftung Berliner Mauer und dem Zentrum Kalter Krieg e.V.

Das vollständige Programm der Fachtagung finden Sie hier.

Krieg der Welten – Wissenschaftliche Tagung zur Geschichte des Kalten Krieges
Datum:Donnerstag, 26. Februar 2015 und Freitag, 27.Februar 2015
Ort: Vertretung des Freistaates Thüringen beim Bund | Mohrenstraße 64 | 10117 Berlin


Anmeldung: Bitte melden Sie sich bis zum 24. Februar 2015 bei der Stiftung Berliner Mauer an, per E-Mail oder Fax: 030/467 9866-79.