Aktuelles

Aktuelle Meldung vom 10.03.2015

Konferenz: Das letzte Jahr der DDR – von der Volkskammerwahl zur Wiedervereinigung

Beiträge von Norbert Lammert und Alfred Grosser sowie prominenten Zeitzeugen und Experten

Zum 25. Jahrestag der ersten demokratischen Wahlen in der DDR vom 18. März 1990 setzt sich das Symposium „Das letzte Jahr der DDR – von der Volkskammerwahl zur Wiedervereinigung“ am 17. und 18. März im Deutschen Historischen Museum mit der dramatischen Übergangszeit von der Friedlichen Revolution bis zum 3. Oktober 1990 auseinander.

Für die zweitägige Konferenz konnten zahlreiche prominente Zeitzeugen und Experten gewonnen werden. Am Mittwoch, 18. März spricht Bundestagspräsident Norbert Lammert über den Beitrag der Volkskammer zur Geschichte des deutschen Parlamentarismus. Am gleichen Vormittag hält der Publizist und Politikwissenschaftler Alfred Grosser einen Vortrag über die ostdeutsche Entwicklung 1989/90 aus französischer Perspektive.

Zudem werden zahlreiche ehemalige Abgeordnete der 1990 frei gewählten Volkskammer und Mitglieder der ersten demokratischen DDR-Regierung darüber sprechen, wie handlungsfähig die Politik in den letzten Monaten der DDR war, welche Gestaltungsmöglichkeiten umgesetzt werden konnten und vor welchen Herausforderungen Parlamentarier und Minister standen. Erwartet werden unter anderem der ehemalige Ministerpräsident Lothar de Maizière, Außenminister a.D. Markus Meckel sowie der ehemalige Minister für Abrüstung und Verteidigung Rainer Eppelmann. Als Vertreter der damaligen Volkskammer werden unter anderem Sabine Bergmann-Pohl, Richard Schröder, Jens Reich, Gerd Poppe, Werner Schulz und Stephan Hilsberg sprechen.

Die Konferenz wird gemeinsam organisiert von der Deutschen Gesellschaft e.V., dem Deutschen Historischen Museum und der Bundesstiftung zur Aufarbeitung der SED-Diktatur.

Weitere Informationen zur Veranstaltung sowie das vollständige Tagungsprogramm finden Sie hier.

Konferenz: Das letzte Jahr der DDR – von der Volkskammerwahl zur Wiedervereinigung
Veranstalter: Deutsche Gesellschaft e.V., Deutsches Historisches Museum, Bundesstiftung zur Aufarbeitung der SED-Diktatur
Datum: 17. – 18. März 2015
Ort: Deutsches Historisches Museum | Unter den Linden 2 | 10117 Berlin


Die Teilnahme am Symposium ist kostenfrei, um Anmeldung bis zum 15. März 2015 wird gebeten:
Deutsche Gesellschaft e.V., Dr. Heike Tuchscheerer, Fax: +49 (0)30 88 41 22 23, E-Mail