Aktuelles

Aktuelle Meldung vom 13.05.2015

Buchvorstellung zur Geschichte und Gegenwart der Ukraine

Christiane Schubert und Wolfgang Templin präsentieren neuen Band in der Gedenkstätte Berliner Mauer

Die Autoren Christiane Schubert und Wolfgang Templin stellen am 21. Mai in der Gedenkstätte Bernauer Straße ihr neues Buch „Dreizack und Roter Stern“ über Geschichtspolitik und historisches Gedächtnis in der Ukraine vor und diskutieren darüber mit dem Leiter des Arbeitsstabs Ukraine des Auswärtigen Amts Johannes Regenbrecht.

Der Bürgerrechtler Wolfgang Templin, Anfang Mai 2015 mit dem Viadrina-Preis der Europa-Universität Viadrina in Frankfurt/Oder ausgezeichnet, und Christiane Schubert bereisen die Ukraine seit vielen Jahren und sind ausgewiesene Kenner der politischen Landschaft und der jüngsten Ereignisse im zweitgrößten Flächenland Europas. Ihre Studie folgt dem Weg der Ukraine vom Kiewer Rus bis zum Euro-Maidan 2014. Mit dem Zerfall der Sowjetunion und der Unabhängigkeit der Ukraine erreichten die Nationalbewegung und damit verbundene Identitätskonflikte eine neue Stufe. Der orange Majdan von 2004 und der Euro-Majdan des Jahres 2014, so die These, dokumentieren das Ringen um eine moderne Staatsbürgernation, die sich auf ihrem Weg nach Europa ethnonationalistischer Enge und postsowjetischer Prägung entzieht.

Der Band „Dreizack und Roter Stern“ ist mit Förderung der Bundesstiftung zur Aufarbeitung der SED-Diktatur im Berliner Metropol Verlag erschienen.

Buchpräsentation: Dreizack und Roter Stern. Geschichtspolitik und historisches Gedächtnis in der Ukraine
Veranstalter: Stiftung Berliner Mauer, Metropol Verlag, Bundesstiftung zur Aufarbeitung der SED-Diktatur
Datum: Donnerstag, 21. Mai 2015
Uhrzeit: 19:30 Uhr
Ort: Besucherzentrum der Gedenkstätte Berliner Mauer | Bernauer Straße 119 | 13355 Berlin
Eine Anmeldung ist nicht erforderlich, der Eintritt ist frei.


Christiane Schubert, Wolfgang Templin: Dreizack und Roter Stern. Geschichtspolitik und historisches Gedächtnis in der Ukraine, Berlin 2015: Metropol, ISBN: 978-3-86331-232-9, 224 Seiten, 19,90 Euro