Aktuelles

Aktuelle Meldung vom 16.12.2015

„Zeitgeschichte, die qualmt“: 25 Jahre deutsche Einheit im Onlinekurs

Abschluss des ersten MOOC (Massive Open Online Course) zur deutschen Einheit in Berlin

Im Massive Open Online Course „25 Jahre Deutsche Einheit“ wurden erstmals in diesem neuartigen Online-Bildungsformat die Themen deutsche Einheit und Erinnerungskultur behandelt. Renommierte Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler stellten seit dem 3. Oktober ihre Zugänge in fünf offenen und kostenlosen Online-Seminaren vor. Die Abschlussveranstaltung am 15. Dezember in der Bundesstiftung Aufarbeitung ermöglichte den Blick hinter die Kulissen des innovativen Bildungsangebots und ludt dazu ein, Bilanz zu ziehen. Die Möglichkeiten und Grenzen der Onlinekurse wurden dabei genauso thematisiert wie die Erinnerungskultur zur deutschen Einheit selbst. Hierzu gab der Zeithistoriker Professor Martin Sabrow (ZZF Potsdam/HU Berlin) einen kurzen Input und diskutierte mit dem Publikum.

Der interdisziplinäre Onlinekurs „25 Jahre Deutsche Einheit“ ist ein Projekt der Kooperative Berlin Kulturproduktion KBK e.V., das gemeinsam mit der Fachhochschule Lübeck und der Bundesstiftung zur Aufarbeitung der SED-Diktatur realisiert wurde. Beiträge zu fünf aktuellen Fragen zur deutschen Einheit und Erinnerungskultur kamen von Professor Martin Sabrow („Warum schauen wir immer zurück?“), der Gesundheitswissenschaftlerin Professorin Yve Stöbel-Richter („Sind wir glücklich?“), dem Gedächtnisforscher David Clarke („Wo erinnern wir?“), der Geschichtsdidaktikerin Professorin Saskia Handro („Machen Bilder Geschichte?“) und der Literaturwissenschaftlerin Professorin Ines Geipel („Was verschweigen wir?“). Die Teilnehmerinnen und Teilnehmer des Onlinekurses konnten sich über Foren direkt an der Diskussion beteiligen.

Die Kurse stehen auch weiterhin allen Interessierten kostenlos zur Verfügung unter:
https://mooin.oncampus.de/mooc25
Weitere Informationen finden Sie unter: www.kooperative-berlin.de/2015/07/8280/