Aktuelles

Aktuelle Meldung vom 21.02.2017

Konferenz „Blinde Flecken in der Geschichtsbetrachtung? Kommunismus im 20. Jahrhundert“ vom 23. bis 25. Februar 2017 in Berlin

Aus Anlass des 100. Jahrestages der Oktoberrevolution veranstalten die Bundesstiftung zur Aufarbeitung der SED-Diktatur und die Friedrich-Ebert-Stiftung vom 23. bis 25. Februar 2017 in Berlin die internationale Konferenz „Blinde Flecken in der Geschichtsbetrachtung? Kommunismus im 20. Jahrhundert“.

Der Jahrestag bietet die Chance, die Auseinandersetzung mit der Geschichte des Kommunismus im 20. Jahrhundert in der Öffentlichkeit zu befördern. Die internationale Konferenz wird renommierte Expertinnen und Experten aus Wissenschaft, Politik, Kultur und historisch-politischer Bildung dazu einladen, den Ort der Kommunismusgeschichte in der deutschen und europäischen Erinnerungskultur zu vermessen und damit verbundene Herausforderungen für Forschung und Bildung zu diskutieren.

Informationen zum Programm erhalten Sie hier.