Aktuelles

Aktuelle Meldung vom 20.02.2012

Bundesstiftung Aufarbeitung begrüßt Joachim Gaucks Kandidatur

Die Kandidatur von Joachim Gauck für das Amt des Bundespräsidenten wird von der Bundesstiftung zur Aufarbeitung der SED-Diktatur begrüßt. „Ich bin hocherfreut über die Kandidatur von Joachim Gauck, die von allen demokratischen Parteien im Bundestag mit großer Einheit getragen wird“, sagte der ehrenamtliche Vorstandsvorsitzende der Bundesstiftung Aufarbeitung Rainer Eppelmann. Joachim Gauck habe einen nicht unwesentlichen Beitrag dazu geleistet, dass die zweite deutsche Diktatur überwunden werden konnte. Er sei zugleich ein glaubwürdiger und kompetenter Kandidat für das Amt des Bundespräsidenten.

„Mit Joachim Gauck bekommt unser Land einen Bundespräsidenten, der sich streitbar für die demokratische Kultur einsetzen wird“, sagte die Geschäftsführerin der Bundesstiftung Aufarbeitung Anna Kaminsky. Das habe Joachim Gauck als Autor und Redner, nicht zuletzt bei Veranstaltungen der Stiftung, in der Vergangenheit immer wieder gezeigt