Aktuelles

Aktuelle Meldung vom 05.04.2017

Stellungnahme des Fachbeirats Wissenschaft der Bundesstiftung zur Aufarbeitung der SED-Diktatur zur Kampagne gegen Prof. Dr. Jörg Baberowski, HU Berlin

Die unterzeichneten Mitglieder des Fachbeirats Wissenschaft der Bundesstiftung zur Aufarbeitung der SED-Diktatur nehmen mit Betroffenheit zur Kenntnis, dass ihr Kollege Prof. Dr. Jörg Baberowski seit Jahren Zielscheibe einer andauernden fachlichen und persönlichen Diskreditierungskampagne ist, die darauf abzielt, über die Reputation eines herausragenden Fachgelehrten hinaus die wissenschaftliche Streitkultur in unserem Land dauerhaft zu beschädigen.
Jeder von uns deutet die Vergangenheit vor dem Hintergrund seines persönlichen wissenschaftlichen Werdegangs aufgrund seines jeweiligen theoretischen und methodischen Vorgehens in seiner eigenen Weise. Uns allen ist aber das Wissen gemein, dass die Freiheit der Erkenntnisgewinnung, die Pluralität der Auffassungen und die Bereitschaft zur kontroversen Diskussion die grundlegenden Bedingungen unserer Arbeit und unseres Wissenschaftssystems überhaupt bilden. Mit aus dem Zusammenhang gerissenen Zitaten fachlich begründete Auffassungen zu schmähen und ihre Vertreter zu diffamieren, schadet nicht nur dem im Einzelfall Betroffenen, sondern uns allen.
Die Unterzeichneten repräsentieren unterschiedliche fachliche Richtungen und Präferenzen. Aber sie eint die Solidarität mit einem geschätzten Kollegen, der aus politischen Gründen fortlaufend in unerhörter Weise herabgesetzt wird, um ihn und seine als unbequem empfundenen Auffassungen zum Schweigen zu bringen, und sie bekunden ihren Willen, sein und ihr Recht auf freie Äußerung gegen jeden Angriff zu verteidigen.

Berlin, 5. April 2017

Prof. Dr. Thomas Großbölting, Universität Münster, Fachbeiratsvorsitzender | PD Dr. Claudia Kemper, Hamburger Institut für Sozialforschung, stellv. Fachbeiratsvorsitzende | Dr. Helge Heidemeyer, BStU | Dr. Frank Hoffmann, Universität Bochum | Prof. Dr. Astrid Lorenz, Universität Leipzig | Prof. Dr. Alfons Kenkmann, Universität Leipzig | Prof. Dr. Claudia Kraft, Universität Siegen | Prof. Dr. Martin Sabrow, ZZF Potsdam/ HU Berlin | Prof. Dr. Silke Satjukow, Universität Magdeburg | Prof. Dr. Stefan Troebst, Universität Leipzig | Dr. Simone Walther-von Jena, SAPMO/Bundesarchiv | Prof. Dr. Claudia Weber, Universität Frankfurt/Oder | Prof. Dr. Andreas Wirsching, IfZ München-Berlin

Der Erklärung des Fachbeirates Wissenschaft schließen sich an:
Markus Meckel, Ratsvorsitzender der Bundesstiftung Aufarbeitung | Hartmut Koschyk, MdB, stellv. Ratsvorsitzender | Rainer Eppelmann, Vorstandsvorsitzender | Prof. Dr. Ralph Jessen, Universität Köln, stellv. Vorstandsvorsitzender | Christine Lieberknecht, MdL, Ministerpräsidentin a.D., Mitglied des Vorstands | Gerd Poppe, Mitglied des Vorstands | Prof. Dr. Waltraud Schreiber, Universität Eichstätt, Mitglied des Vorstands | Dr. Anna Kaminsky, Geschäftsführerin | Dr. Ulrich Mählert, Leiter Abteilung Wissenschaft