Aktuelles

Aktuelle Meldung vom 02.06.2017

Denkmal für Freiheit und Einheit: Bundesstiftung zur Aufarbeitung der SED-Diktatur begrüßt Bundestagsbeschluss

Aus Anlass des Beschlusses des Deutschen Bundesstages zur Errichtung des Denkmals für Freiheit und Einheit vom 01. Juni erklärt die Geschäftsführerin der Bundesstiftung zur Aufarbeitung der SED-Diktatur Anna Kaminsky: „Wir freuen uns, dass das Denkmal für Freiheit und Einheit endlich realisiert wird. Damit wird dem Mut der Menschen, die in der DDR für demokratische Veränderungen eingetreten sind, ein sichtbares Zeichen gesetzt. Die besondere Form des Denkmals macht deutlich, dass Menschen auch in scheinbar aussichtlosen Situationen Veränderungen erreichen können. Zugleich setzt das Denkmal einen wichtigen Kontrapunkt zum wiedererrichteten Stadtschloss.“