Aktuelles

Aktuelle Meldung vom 29.06.2017

Dr. Maria Nooke zur neuen Aufarbeitungsbeauftragten des Landes Brandenburg gewählt

Der Landtag des Landes Brandenburg hat eine neue Aufarbeitungsbeauftragte für die Folgen der kommunistischen Diktatur in der DDR gewählt. Zur Nachfolgerin von Ulrike Poppe wurde die 58-jährige promovierte Sozialwissenschaftlerin Maria Nooke bestimmt.

Ulrike Poppe hatte die Landtagspräsidentin um vorfristige Versetzung in den Ruhestand aus gesundheitlichen Gründen gebeten.

Maria Nooke ist seit 2009 als stellvertretende Leiterin der Stiftung Berliner Mauer tätig. Ab Oktober übernimmt sie den Posten der Beauftragten für die Aufarbeitung der Folgen der kommunistischen Diktatur im Land Brandenburg.

Weitere Informationen finden Sie hier.