Aktuelles

Aktuelle Meldung vom 16.02.2018

Bundesstiftung Aufarbeitung präsentiert Bildungsangebote bei der Didacta 2018 in Hannover

Wie vermittelt man das Spannungsverhältnis von Demokratie und Diktatur in der deutschen Nachkriegsgeschichte nach 1945 wirkungsvoll im Klassenzimmer? Vor welchen Herausforderungen steht das historische Lernen angesichts aktueller Gefährdungen der Demokratie wie Populismus und Extremismus? Die Bundesstiftung zur Aufarbeitung der SED-Diktatur präsentiert ihre Angebote zu diesen Fragen bei der Didacta, die vom 20. bis 24. Februar 2018 in der Messe Hannover stattfindet. Mehr als 900 Aussteller sind auf Europas größter Bildungsmesse vertreten, rund 80.000 Besucher werden erwartet.

Am 21. und 22. Februar ab jeweils 12 Uhr mittags präsentieren Zeichner Schwarwel und die Produzentin Sandra Strauß am Stand ihren Trickfilm „1989 – Lieder unserer Heimat“ und veranstalten im Anschluss eine Live-Zeichenaktion zum Thema „Diktatur und Demokratie gestern und heute“.

„Demokratieerziehung: Was kann Schule leisten?“ ist das Thema einer Podiumsdiskussion am 20. Februar um 15:30 Uhr, an der sich neben der Direktorin der Landeszentrale für politische Bildung Niedersachsen Ulrika Engler, dem Präsidenten der Kultusministerkonferenz Helmut Holter und dem ehemaligen DDR-Ministerpräsidenten Lothar de Maizière auch der Leiter der schulischen Bildungsarbeit der Bundesstiftung Aufarbeitung Jens Hüttmann beteiligt.
Podiumsdiskussion | 20. Februar 2018 | 15:30 Uhr | Halle 12, Stand C45

Die Bundesstiftung Aufarbeitung stellt ihre aktuellen Angebote für das historische Lernen vor. Dazu zählen Lehrerfortbildungsangebote, Plakatausstellungen, didaktische Materialien, DVDs und weitere Publikationen. Ein zentrales Angebot ist das Bildungsportal www.zeitzeugenbuero.de, über das bundesweit Zeitzeugen zur deutsch-deutschen Teilungsgeschichte für den Schulunterricht und andere Bildungsveranstaltungen eingeladen werden können.

didacta 2018
Messegelände Hannover | 20. bis 24. Februar 2018
Infostand der Bundesstiftung Aufarbeitung: Halle 12, Stand A53