Aktuelles

Aktuelle Meldung vom 06.07.2018

Audiomitschnitte der Reihe "Stalins langer Schatten" online

zweiteilige Vortragsreihe "Stalins langer Schatten" Die Reihe "Stalins langer Schatten" befasste sich mit dem Vergangenheitsdiskurs in Georgien, dem Geburtsland Stalins. Einerseits inszenierte sich die Sowjetrepublik Georgien als Heimat des "Vaters der Völker", andererseits hatte das Land ebenso unter dem stalinistischen Terrorregime zu leiden wie andere Teile der Sowjetunion.

Prof. Dr. Giorgi Maisuradze von der der staatlichen Ilia Universität Tbilisi beschrieb in seinem Vortrag am 30. Mai 2018 die Besonderheiten des georgischen Stalinkultes und dessen Fortwirken bis in die Gegenwart. Den Mitschnitt des Vortrags finden Sie in der zugehörigen Nachlese.

Die Gegner der sowjetischen Herrschaft in Georgien warfen Moskau vor, das Land seiner nationalen Identität beraubt zu haben. Der Historiker und SOVLAB-Gründer Davit Jischkariani hinterfragte in seinem Vortrag am 6. Juni 2018 diese Perspektive, die sich auch heute noch in Georgien hält. Den Vortragsmitschnitt in englischer Sprache finden Sie hier.

Die zweiteilige Vortragsreihe wurde veranstaltet vom SOVLAB Tbilisi, dem Georgian National Book Center sowie dem Lehrstuhl Geschichte Osteuropas an der HU Berlin und der Bundesstiftung Aufarbeitung.