Aktuelles

Aktuelle Meldung vom 01.03.2019

Neue Namenstafel in Chemnitz für in Waldheim und Hoheneck verstorbene Häftlinge

Am 28. Februar 2019 wurde auf dem städtischen Friedhof in Chemnitz eine neue Namenstafel eingeweiht. Sie erinnert an 136 Menschen, die zwischen 1950 und 1954 in den DDR-Haftanstalten Waldheim und Hoheneck verstarben und anschließend anonym beigesetzt wurden. Sie geht auf eine Initiative der Vereinigung der Opfer des Stalinismus e.V. und Rosel Werl zurück, die vor 36 Jahren selbst Gefangene des Frauengefängnisses Hoheneck war.

Weitere Informationen:

Einweihung einer Namenstafel in Chemnitz für in Waldheim und Hoheneck verstorbene Häftlinge , Stiftung Sächsische Gedenkstätten, 28.2.2019

Wie eine Frau ehemaligen Häftlingen ihre Namen zurückgibt , Freie Presse, 1.3.2019