Aktuelles

Aktuelle Meldung vom 19.03.2019

Ausstellung „Die Macht der Gefühle“ vom 20. März bis 5. April in der Bundesstiftung Aufarbeitung

Unsere Politik wird, so scheint es, zunehmend von Emotionen bestimmt. Hier setzt die Ausstellung „Die Macht der Gefühle. Deutschland 19 | 19“ an: Von A wie Angst bis Z wie Zuneigung nimmt sie 20 Emotionen zum Ausgangspunkt, um Kontinuitäten und Brüche in den Gefühlswelten der vergangenen 100 Jahre zu veranschaulichen. Dabei wird deutlich, dass intensive Emotionen unsere Politik und Gesellschaft nicht nur in der Gegenwart herausfordern. Die Ausstellung ermöglicht es, sich auf neue Weise 100 Jahren europäischer Geschichte zu nähern und lädt zum Nachdenken und Nachfragen ein.

Erarbeitet wurde die Schau von den Historikerinnen Ute und Bettina Frevert, herausgegeben von der Stiftung „Erinnerung, Verantwortung und Zukunft“ (EVZ) sowie der Bundesstiftung zur Aufarbeitung der SED-Diktatur.

Vom 20. März bis 5. April 2019 zeigt die Bundesstiftung Aufarbeitung die Ausstellung bei freiem Eintritt in der Kronenstraße 5, 10117 Berlin-Mitte, Mo. – Do. von 10 – 16 Uhr, Fr. von 10 – 14 Uhr.

Ausstellung "Die Macht der Gefühle. Deutschland 19 | 19"
20. März bis 5. April 2019
Bundesstiftung zur Aufarbeitung der SED-Diktatur | Kronenstraße 5 | 10117 Berlin-Mitte
Mo. – Do. 10 – 16 Uhr, Fr. 10 – 14 Uhr
U Stadtmitte
Der Eintritt ist frei.

Weitere Informationen zur Ausstellung: www.machtdergefuehle.de