Aktuelles

Aktuelle Meldung vom 27.03.2019

30 Jahre Ökumenische Versammlung für Gerechtigkeit, Frieden und Bewahrung der Schöpfung in der DDR

Die Ökumenische Versammlung hat zu einer Zeit, da sich in vielen ostmitteleuropäischen Ländern der Umbruch schon deutlich abzeichnete, in den Kirchen der DDR, in der Öffentlichkeit, bei den höchst beunruhigten staatlichen Stellen und in der Ökumene viel Beachtung erfahren. Am 27. März 2019 zeichnen die Bundesstiftung Aufarbeitung und weitere Institutionen in einer gemeinsamen Veranstaltung die Bedeutung des konziliaren Prozesses in der DDR mit Zeitzeugen noch einmal nach und ziehen Linien in die Gegenwart. Die Konferenz findet ab 14 Uhr in der Katholischen Akademie Berlin statt.

Die Konferenz ist eine gemeinsame Veranstaltung der Bundesstiftung zur Aufarbeitung der SED-Diktatur, der Katholische Akademie in Berlin e.V., der Arbeitsgemeinschaft Christlicher Kirchen in Deutschland, des Ökumenischen Rats Berlin-Brandenburg, der Evangelische Akademie zu Berlin, des Erzbistums Berlin und des Lothar-Kreyssig-Ökumene-Zentrum.

Weitere Informationen zur Veranstaltung