Aktuelles

Aktuelle Meldung vom 25.03.2019

Warnsignale aus dem Osten: Diskussion zur Zukunft der Demokratie am 27.03. in Hamburg

Veranstaltung der LpB Hamburg und der Bundesstiftung zur Aufarbeitung der SED-Diktatur

Wie steht es um die demokratische Kultur in unserem Land? Hat die traditionelle Rolle repräsentativer Demokratie eine Zukunft? Müssen ganz neue Wege demokratischer Partizipation eingeschlagen werden? Zu diesen aktuellen Fragen diskutieren der Bürgerrechtler und Politiker Frank Richter und der Publizist Albrecht von Lucke in einer gemeinsamen Veranstaltung der Landeszentrale für politische Bildung Hamburg und der Bundesstiftung zur Aufarbeitung der SED-Diktatur am 27. März. Die von Birgit Langhammer (NDR info) moderierte Diskussion wird insbesondere die Frage nach den Unterschieden von Ost und West in den Blick nehmen.

100 Jahre nach der Gründung der ersten deutschen Republik erleben wir eine zunehmend erhitzte öffentliche Debatte um die Werte, Ausprägung, die Realitäten und die Gestalt der freiheitlich-demokratischen Grundordnung. Der demokratische Diskurs wird in Randbereichen gedehnt bis zu gewaltsamen Auseinandersetzungen.

Podiumsdiskussion: Warnsignale aus dem Osten – eine Debatte um die deutsche Demokratie
Veranstalter: Landeszentrale für politische Bildung Hamburg, Bundesstiftung zur Aufarbeitung der SED-Diktatur
27. März 2019 | 18 Uhr
DGB-Klub | Besenbinderhof 62 | 20097 Hamburg