Aktuelles

Aktuelle Meldung vom 28.03.2019

Buchvorstellung: Briefe aus dem Gulag – Lesung und Zeitzeugengespräch am 3. April

Rund 900 Briefe von Gefangenen der sowjetischen Straflager hat der Historiker Meinhard Stark gesammelt oder in Archiven in Russland, Polen, Litauen und Deutschland ausfindig gemacht. Die daraus entstandene Quellenedition „Diese Zeilen sind mein ganzes Leben... Briefe aus dem Gulag“ wird am 3. April 2019, 18 Uhr gemeinsam vom Berliner Metropol-Verlag und der Bundesstiftung Aufarbeitung vorgestellt.

Die Briefwechsel zwischen den Häftlingen und ihren Angehörigen waren durch lange Abstände und aufreibende Wartezeiten geprägt. Deutlich werden emotionale Wechselstimmungen, aber auch strenge Haftbedingungen und eine unerbittliche Zensur. Authentisch und berührend zeigen die Korrespondenzen, wie die unschuldig Inhaftierten ihre Lage wahrnahmen und empfanden.

Zur Buchvorstellung lesen die Schauspieler Ilka Teichmüller und Nils Nelleßen sowie der Herausgeber Meinhard Stark ausgewählte Briefe der Gulag-Häftlinge Jewgenia Ginsburg und Nikolai Scharfenberg. Im anschließenden Zeitzeugengespräch beschreiben Werner Höpfner, geboren 1928 in Berlin und von 1945 bis 1953 im Gulag inhaftiert, sowie Walter Scharfenberg, der 1932 in Charkow geborene Sohn von Nikolai Scharfenberg, ihre Erfahrungen in sowjetischer Lagerhaft; der Hausgeber berichtet über die Entstehung des Projekts. Moderiert wird das Gespräch von Ulrich Mählert.

Die umfangreichen Materialien und Zeugnisse zum sowjetischen Gulag, die Meinhard Stark bei seinen langjährigen Recherchen in Russland, Polen, Kasachstan, Litauen und Deutschland zusammengetragen hat, bilden den Grundstock des 2018 gegründeten Gulag-Archivs in der Bundesstiftung Aufarbeitung. Auf der Website der Stiftung sind Auszüge aus den Interview mit ehemaligen Lagerhäftlingen und deren Kindern als Podcasts veröffentlicht, unter anderem auch mit Walter Scharfenberg.

„Diese Zeilen sind mein ganzes Leben..." Briefe aus dem Gulag. Buchvorstellung, Lesung und Zeitzeugengespräch
Veranstalter: Metropol-Verlag, Bundesstiftung zur Aufarbeitung der SED-Diktatur
3. April 2019 | 18 Uhr
Bundesstiftung Aufarbeitung | Kronenstraße 5 | 10117 Berlin


Meinhard Stark (Hrsg.): Diese Zeilen sind mein ganzes Leben… Briefe aus dem Gulag
Mit unveröffentlichten Lagerbriefen von Jewgenia Ginsburg, Berlin: Metropol 2019. 391 Seiten,
24,– EUR.