Aktuelles

Aktuelle Meldung vom 03.05.2019

Geförderte Publikation: "Die Moskauer - Wie das Stalintrauma die DDR prägte"

Ab 1945 übernahmen die zurückgekehrten »Moskauer« um Ulbricht und Pieck die Führung in der sowjetisch besetzten Zone. Sie hatten in Moskau die Jahre des Terrors erlebt. In seiner Publikation "Die Moskauer - Wie das Stalintrauma die DDR prägte" erläutert der Historiker Andreas Petersen, welchen Einfluss das Trauma der Gründergeneration, auf den Aufbau der DDR hatte. Die Publikation wurde mit Mitteln der Bundesstiftung zur Aufarbeitung der SED-Diktatur gefördert.

Publikation ansehen