Aktuelles

Aktuelle Meldung vom 20.08.2019

Veranstaltung: Das erste Loch im Eisernen Vorhang: Ungarn 1989 und die Frage europäischer Grenzen

Am 11. September öffnete Budapest die Grenze zu Österreich offiziell, Zehntausende Ostdeutsche nutzten die Gelegenheit zur Ausreise. Unter den Flüchtlingen des Jahres 1989 waren auch die ehemalige DDR-Spitzensportlerin Ines Geipel und die Autorin Katrin Linke. Am Dienstag, 20. August 2019, diskutieren sie ab 19 Uhr im Erinnerungsstätte Notaufnahmelager Marienfelde gemeinsam mit der der polnischen Kulturwissenschaftlerin Katarzyna Stokłosa über die Bedeutung europäischer Grenzen früher und heute.

Eine Veranstaltung der Bundesstiftung zur Aufarbeitung der SED-Diktatur und der
Stiftung Berliner Mauer


Weitere Informationen zur Veranstaltung