Aktuelles

Aktuelle Meldung vom 08.01.2020

Vortrag: Die ostdeutsche Volksmeinung: Wie demokratisch war die DDR-Bevölkerung?

Was wollten die DDR-Bürgerinnen und -Bürger, die im Herbst 1989 auf die Straße gingen – und was wollten diejenigen, die zu Hause blieben? Inwiefern interessierten sie sich für Politik? Und was verstanden sie unter Demokratie? Am 8. Januar 2020 geht der Historiker Jens Gieseke der Frage nach, wie demokratisch die DDR-Bevölkerung im Jahr 1989 war.

Der Vortrag findet um 18:15 Uhr in der Humbold Universität zu Berlin statt. Er ist Teil der Ringvorlesung "1989 - (k)eine Zäsur".

Weitere Informationen zur Veranstaltung