Aktuelles

Aktuelle Meldung vom 14.01.2020

Vortrag: Familienumbrüche - Die „lange Wende“ als Generationenkonflikt

Welche generationellen Profile lassen sich für die Zeit vor 1989 in der DDR-Gesellschaft ausmachen, wie artikulierten sich generationelle Identitäten vor, während und nach dem Umbruch, welche Konflikte wurden dabei offenbar und wie beeinflussten diese wiederum den Transformationsprozess? Die Historikerinnen Dorothee Wierling und Annette Leo sprechen am Mittwoch, 15. Januar 2020, ab 18:15 Uhr in der Bundesstiftung zur Aufarbeitung der SED-Diktatur über "Die 'lange Wende' als Generationskonflikt".