Aktuelles

Meldung vom 19.05.2017

Bewerbungen für "Transatlantic Summer School: A Century of Communism" ab sofort möglich

Der 100. Jahrestag der Russischen Revolution von 1917 bietet den Anlass, eine neue Generation junger Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler ins Gespräch miteinander zu bringen und die Geschichte des Kommunismus aus verschiedenen Perspektiven neu zu entdecken. Mehr...

Meldung vom 18.05.2017

Geförderte Ausstellungen im Berliner Museum Pankow zu sehen

Zur Zeit sind im Berliner Museum Pankow zwei Ausstellungen zu sehen, die von der Bundesstiftung Aufarbeitung im Rahmen ihrer Projektförderung unterstützt wurden. Mehr...

Meldung vom 16.05.2017

Neue Publikation "Wie hat die SED funktioniert?" von Andreas Malycha erschienen

Die neue Publikation "Wie hat die SED funktioniert?" des Historikers Andreas Malycha ist erschienen. Mehr...

Meldung vom 12.05.2017

Geschichte des Kommunismus ist 2017 Thema in Ost- und Westdeutschland

Bundesstiftung Aufarbeitung vergibt Sonderförderung für Veranstaltungen zum Kommunismus

Im Förderprogramm „Der Kommunismus im 20. Jahrhundert“ der Bundesstiftung zur Aufarbeitung der SED-Diktatur erhalten in diesem Jahr 53 Veranstaltungsvorhaben eine Sonderförderung von insgesamt 379 000 Euro. 100 Jahre nach der Oktoberrevolution 1917 können sich damit bundesweit zahlreiche Konferenzen, Bildungs- und Podiumsveranstaltungen mit der Geschichte und den Folgen des Kommunismus auseinandersetzen. Mehr...

Meldung vom 10.05.2017

Neue Ausgabe des Stiftungsnewsletters „aufarbeitung aktuell“ erschienen

Die neue Ausgabe 5/2017 des Newsletters der Bundesstiftung Aufarbeitung „aufarbeitung aktuell“ ist erschienen. Mehr...

Meldung vom 09.05.2017

Veranstaltungsnachlese zur Podiumsdiskussion am 02.05.: Zwischen Leere und Aufbruch. Umbau Ost und demografischer Wandel

Der tiefgreifende Strukturwandel in den ostdeutschen Bundesländern seit 1990 war Thema der Podiumsdiskussion „Zwischen Leere und Aufbruch. Umbau Ost und demografischer Wandel“ am Dienstag, 2. Mai. Mehr...

Meldung vom 08.05.2017

Symposium "1917 - 100 Jahre Oktoberrevolution und ihre Fernwirkungen auf Deutschland" am 18. Mai in Berlin

Am 18. Mai 2017 findet die Buchpräsentation und das begleitende Symposium „1917 – 100 Jahre Oktoberrevolution und ihre Fernwirkungen auf Deutschland“ im Festsaal der Berliner Stadtmission statt. Die Veranstaltung wird von der Gesellschaft für Deutschlandforschung e.V. mit Unterstützung der Bundesstiftung Aufarbeitung durchgeführt. Mehr...

Meldung vom 05.05.2017

Geförderte Studie "Kriegsgedenken als Event. Der 9. Mai 2015 im postsozialistischen Europa" erschienen

Der 9. Mai ist der weltweit wahrscheinlich am breitesten zelebrierte Kriegsgedenktag. Der 2015 gefeierte 70. Jahrestag des Kriegsendes 1945 war mit besonderer Emotionalität aufgeladen. Mehr...

Meldung vom 04.05.2017

Didaktische Handreichungen und Arbeitsmaterialien zur Ausstellung "Der Kommunismus in seinem Zeitalter"

Lehrkräfte, die unsere Ausstellung "Der Kommunismus in seinem Zeitalter" gerne im Unterricht einsetzen möchten, können ab sofort auf umfangreiches didaktisches Material zurückgreifen. Mehr...

Meldung vom 02.05.2017

Erinnerung weitergeben – Unrecht rehabilitieren. 21. Bundeskongress der Aufarbeitung in Magdeburg beendet

Am Bürgerdenkmal Magdeburg endete am Sonntag, 30. April 2017, der 21. bundesweite Kongress der Opferverbände und Aufarbeitungsinitiativen mit einem Gedenken an die Opfer kommunistischer Gewaltherrschaft. Eingeladen hatten die Landesbeauftragten für die Stasi-Unterlagen, zur Aufarbeitung der SED-Diktatur und der Folgen der kommunistischen Diktatur gemeinsam mit der Bundesstiftung zur Aufarbeitung der SED-Diktatur. Mehr...