Publikationssuche




Mein Warenkorb

Es befinden sich keine Artikel im Warenkorb

Henryk Bereska: Kolberger Hefte

Henryk Bereska: Kolberger Hefte

"Die Verschwiegene Bibliothek" in der Büchergilde Gutenberg, hrsg. von Ines Geipel und Joachim Walther, Edition Büchergilde, 2007, ISBN: 978-3-940111-39-5
Im Buchhandel für 19,90 € erhältlich.


»Der Abend ist mild und trocken. Auf meinem meilenweiten Spaziergang bis zur Spree habe ich nur eine Streife, ansonsten keinen Menschen angetroffen. Das Wellblech an der Brücke zu beiden Seiten und das Gitter an beiden Uferseiten sind düster. Im vollen "Johanneseck" habe ich einen Kaffee getrunken. Der Poet Leising stand traurig biertrinkend an der Theke.«
Mit den Kolberger Heften, Tagebuchaufzeichnungen aus den Jahren 1967 bis-1990, lässt Henryk Bereska teilhaben an seinem Erleben der DDR. Als Übersetzer und Literat führt er den Leser ein in seine besondere Welt aus Esprit, Historie und Poesie. Ein authentisches und kraftvolles Zeitdokument, das den Kosmos eines der seltenen ostdeutschen Europäer eröffnet.

Im Rahmen der Reihe "Verschwiegene Bibliothek" versammeln die Herausgeber Ines Geipel und Joachim Walther weitgehend unbekannte, regimekritische Literatur jenseits des offiziell geduldeten DDR-Literaturkanons. "Die Verschwiegene Bibliothek" wurde mit Unterstützung der Bundesstiftung zur Aufarbeitung der SED-Diktatur realisiert. Die komplette Textsammlung ist bei der Bundesstiftung Aufarbeitung archiviert.

Im Buchhandel erhältlich.