Multimedia

Interviewreihe zur Gründung der SDP

Die Interviewzusammenschnitte mit Konrad Elmer-Herzig, Stephan Hilsberg, Markus Meckel, Andreas Noack und Steffen Reiche sind dem geförderten Filmprojekt zur Gründung der SDP (Sozialdemokratische Partei in der DDR) der Heimatfilm GbR entnommen: Der Dokumentarfilm „Feinde in Rot - Sozialdemokraten unter Honecker“ wurde mit Förderung der Bundesstiftung Aufarbeitung für den RBB produziert.

Interview mit Konrad Elmer-Herzig, Quelle: Heimatfilm 2014.

Interview mit Stephan Hilsberg, Quelle: Heimatfilm 2014.

Interview mit Markus Meckel, Quelle: Heimatfilm 2014.

Interview mit Andreas Noack, Quelle: Heimatfilm 2014.

Interview mit Steffen Reiche, Quelle: Heimatfilm 2014.

Veranstaltungsmitschnitte

Im Folgenden präsentieren wir Ihnen Audiomitschnitte von Veranstaltungen aus den letzten Jahren, die sich mit den Friedlichen Revolutionen in der DDR und Ostmitteleuropa beschäftigten.


Veranstaltungsmitschnitt vom 24.11.2014 | Podiumsdiskussion

In der Tschechoslowakei brachten die Monate November und Dezember 1989 den Sieg der „Sanften Revolution“, wie der Umbruch in der Slowakei genannt wird. In der Veranstaltung erinnerten sich ehemalige Bürgerrechtler aus Deutschland und der Slowakei an den Herbst 1989 in beiden Ländern.
Zum Mitschnitt


Veranstaltungsmitschnitt vom 18.09.2014 - 19.09.2014 | Konferenz

Der Zusammenbruch der sozialistischen Staatenwelt gehört zu den einschneidenden Ereignissen des 20. Jahrhunderts und prägt unsere Gegenwart bis heute. Die Konferenz nahm die Entwicklung Ende der 1980er-Jahre im europäischen Vergleich in den Blick. Neben der DDR wurden dabei vorrangig Polen, Ungarn und die Tschechoslowakei einbezogen.
Zum Mitschnitt


Veranstaltungsmitschnitt vom 04.12.2013 | Podiumsgespräch

VeranstaltungsfotoÜber die politischen Veränderungen im Jahr 1989 diskutierten in der Veranstaltung "1989/90 – Friedliche Revolution und Ende des Kalten Krieges" der Schriftsteller György Dalos, die Historiker Prof. Dr. Jürgen Kocka und Prof. Dr. Wilfried Loth sowie der letzte DDR-Außenminister Markus Meckel.
Zum Mitschnitt


Veranstaltungsmitschnitt vom 10.07.2013 | Filmpräsentation und Gespräch

Veranstaltungsfoto Während der Veranstaltung wurde der Dokumentarfilm "Age of Delirium: The Decline and Fall of the Soviet Union" von David Satter präsentiert. Im Anschluss an den Film diskutierte David Satter mit Jörg Baberowski, Professor für osteuropäische Geschichte an der HU Berlin.
Zum Mitschnitt


Veranstaltungsmitschnitt vom 06.11.2012 | Podiumsdiskussion

Ausschnitt aus dem Veranstaltungsflyer Im Mittelpunkt der Veranstaltung "Eine deutsche Nation? Deutsch-deutsche Antworten" stand die Frage nach der Entwicklung der nationalen Identität im wiedervereinigten Deutschland. Es diskutierten: Prof. Dr. Eckhard Jesse, Markus Meckel, Helga Schubert und Prof. Dr. Ulrich Herbert.
Zum Mitschnitt


Veranstaltungsmitschnitt vom 05.11.2012 | Filmpräsentation und Gespräch

Veranstaltungsfoto Die Veranstaltung „Innenansichten. Unveröffentlichte Videointerviews aus der Zeit des demokratischen Umbruchs in der DDR“ stand im Zeichen des Mauerfalls 1989. 18 Videointerviews mit zentralen Akteuren der friedlichen Revolution des Herbstes 1989 wurden nach ihrer Wiederentdeckung und Restaurierung erstmals öffentlich präsentiert und im Nachgang von einigen der damaligen Akteure kommentiert. Podiumsteilnehmer waren Tatjana Böhm, Konrad Weiß, Gerd Poppe, Rainer Eppelmann und Dr. Ilko-Sascha Kowalczuk.
Zum Mitschnitt

Veranstaltungsmitschnitte vom 30.09.2010 bis 02.10.2010 | Konferenz
Auf der Tagung »Ostdeutschland und die Politikwissenschaft. Eine Bilanz 20 Jahre nach der (Wieder-)Vereinigung« wurde eine empirische Bestandsaufnahme der politikwissenschaftlichen Beschäftigung mit Ostdeutschland durchgeführt, die unterschiedliche wissenschaftliche Blickwinkel zusammenbrachte.
Zum Mitschnitt

Veranstaltungsmitschnitte vom 30.09.2010 | Podiumsdiskussion

Veranstaltungsfoto In einer gemeinsamen Veranstaltung mit dem Goethe Institut Paris und der Deutschen Botschaft ließen Zeitzeugen den Weg zur deutschen Einheit im Jahre 1990 Revue passieren. Unter dem Titel »Zwischen Hoffen und Bangen: Die deutsche Wiedervereinigung vor 20 Jahren verändert Europas Nachkriegsordnung« diskutierten in Paris: Alfred Grosser, Rainer Eppelmann und Markus Meckel.
Zum Mitschnitt

Veranstaltungsmitschnitt vom 30.09.2010 | Podiumsdiskussion

Ausschnitt aus dem Veranstaltungsflyer Die Bundesstiftung Aufarbeitung hatte unter dem Titel "Kreuzweise Deutsch" zu einem Podiumsgespräch über den alltäglichen Umgang der Deutschen miteinander eingeladen. Die Journalisten Angela Elis und Michael Jürgs schauten auf Klischees und Vorurteile und debattierten Wahres und Unwahres über "Ossis" und "Wessis".
Zum Mitschnitt

Veranstaltungsmitschnitt vom 23.09.2010 | Konferenz

Ausschnitt aus dem Veranstaltungsflyer "DDR-Geschichte in Forschung und Lehre. Bilanz und Perspektiven" hieß eine Konferenz, zu der das Institut für Zeitgeschichte München-Berlin und die Bundesstiftung Aufarbeitung eingeladen hatten. 20 Jahre nach der Wiedervereinigung sollte dort die akademische Auseinandersetzung mit dem geteilten Deutschland und der SED-Diktatur vermessen werden. Der Mitschnitt dokumentiert den Eröffnungsvortrag von Prof. Dr. Ralph Jessen und die anschließende Diskussion.
Zum Mitschnitt


Veranstaltungsmitschnitt vom 07.09.2010 | Zeitgeschichtliche Sommernacht

Veranstaltungsfoto Thema der 7. Zeitgeschichtlichen Sommernacht waren die Ereignisse im Herbst 1989 und die Vollendung der Deutschen Einheit am 3. Oktober 1990. Im Rahmen der Zeitgeschichtlichen Sommernacht wurden die Preisträger des Studierenden-Wettbewerbs »geschichts-codes« ausgezeichnet. Schirmherr war Kulturstaatsminister Bernd Neumann, der auch die Festrede zum 20. Jahrestag der Deutschen Einheit hielt.
Zum Mitschnitt

Veranstaltungsmitschnitt vom 24.06.2010 | Podiumsdiskussion

Ausschnitt aus dem Flyer Zum 20. Jahrestag der Währungs-, Wirtschafts- und Sozialunion diskutierten Experten aus Politik, Wissenschaft und Wirtschaft über die Erfolge und Misserfolge des finanziellen und ökonomischen Umbruchs in der DDR. Podiumsteilnehmer waren Dr. Thilo Sarrazin, Prof. Dr. Karl-Heinz-Paqué, Dr. Ursula Weidenfeld und Bernd Richard Meyer.
Zum Mitschnitt




Veranstaltungsmitschnitt vom 23.04.2010 | Podiumsdiskussion

Bundeskanzlerin Angela Merkel Etliche Parteien und Bürgerbewegungen des Herbstes 1989 gaben sich Namen, die ihre Programmatik auf wenige Worte eingedampft widerspiegelten. Zu ihnen gehörte der Demokratische Aufbruch (DA), der aus einer im Sommer 1989 gegründeten kirchlichen Initiativgruppe hervorging. Auf dem Podium diskutierten die Mitbegründern des DAs Werner E. Ablaß, Margot Friedrich und Dr. Ehrhart Neubert sowie der ehemaligen Bürgerrechtler Werner Schulz, MdEP (1989/90 Neues Forum) und der Politologen Prof. Dr. Eckhard Jesse. Das Grußwort hielt Bundeskanzlerin Angela Merkel.
Zum Mitschnitt


Veranstaltungsmitschnitt vom 16.03.2010 | Filmpräsentation und Gespräch

Ausschnitt aus dem Flyer Nach der Präsentation des Dokumentarfilms »Der Beitritt – Die letzten sechs Monate der DDR« von Rainer Burmeister und Hans Sparschuh, sprachen auf dem sich anschließenden Podium Dr. h.c. Lothar de Maizière (1990 Ministerpräsident der DDR) und Markus Meckel (1990 Minister für Auswärtige Angelegenheiten der DDR).
Zum Mitschnitt

Veranstaltungsmitschnitt vom 10.-12.03.2010 | Konferenz

Ausschnitt aus dem Flyer 20 Jahre nach der Friedlichen Revolution und der deutschen Vereinigung ging die Tagung dem Weg in die Deutsche Einheit nach. Wissenschaftler, Zeitzeugen und Politiker debattierten verschiedene Mythen und Legenden aus den Bereichen Wirtschafts-, Innen- und Außenpolitik, die sich um den Prozess der deutschen Wiedervereinigung ranken.
Zum Mitschnitt



Veranstaltungsmitschnitt vom 27.08.2009 | Zeitgeschichtliche Sommernacht

Ausschnitt aus dem Veranstaltungsflyer Es waren die Friedliche Revolution und die Selbstdemokratisierung der DDR, die den Weg zur deutschen Einheit im Jahre 1990 ebneten. Diese Ereignisse, die nicht nur die Geschichte der Deutschen, sondern auch die Weltgeschichte veränderten, waren Thema der 6. Zeitgeschichtlichen Sommernacht 2009. Der Mitschnitt dokumentiert das Podiumsgespräch, an dem Bärbel Bohley, Staatssekretär Dr. Christoph Bergner, Dr. h.c. Joachim Gauck, Prof. Dr. Klaus-Dietmar Henke und Thilo Sarrazin teilgenommen haben.
Zum Mitschnitt

Veranstaltungsmitschnitt vom 10.11.2008 | Buchpräsentation

Ausschnitt aus dem Veranstaltungsflyer Vorstellung des Buches »Unsere Revolution - Die Geschichte der Jahre 1989/1990« von Dr. Erhart Neubert mit anschließender Gesprächsrunde.
Zum Mitschnitt





Veranstaltungsmitschnitt vom 05.11.2007 | Preisverleihung »geschichts-codes« Wettbewerb 2007

Ausschnitt aus dem Veranstaltungsflyer Anlässlich der bevorstehenden 20. Jahrestage von friedlicher Revolution und der
Vereinigung beider deutschen Staaten wurde Studierende deutscher Kunsthochschulen die Aufgabe gestellt, ihre Vorstellungen von einem nationalen Denkmal für Freiheit und Einheit in einem Plakatentwurf umzusetzen. Im Rahmen der Veranstaltung wurden die eingereichten Beiträge präsentiert und die Gewinner des Wettbewerbs ausgezeichnet.
Zum Mitschnitt





Veranstaltungsmitschnitt vom 20.09.2005 | Buchpräsentation und Preisverleihung »geschichts-codes« Wettbewerb 2005

Ausschnitt aus dem Veranstaltungsflyer 15 Jahre deutsche Einheit: aus diesem Anlass lud die Bundesstiftung zur Aufarbeitung der SED-Diktatur zu der Veranstaltung »Das ganze Deutschland« ein. Präsentiert wurden – in Anwesenheit von Bundespräsident Horst Köhler – ein Sammelband mit Reportagen zur deutschen Einheit und die Preisträger des Plakat-Wettbewerbs »geschichts-codes: Wir sind ein Volk!«.
Zum Mitschnitt

Veranstaltungsmitschnitt vom 27.07.2005 | Filmpräsentation und Gespräch

Ausschnitt aus dem Veranstaltungsflyer Nach der Uraufführung des Dokumentarfilms »Für unsere Freiheit« von Margarete Wohlan und Reinhard Joksch diskutierten auf dem Podium Wolfgang Templin, Irmchen Hemmerlein, Dr. Martin Jander und Dr. Kazimierz Wóycicki. Die Bundesstiftung Aufarbeitung und das Deutsche Historische Museum erinnerten mit der Veranstaltung »25 Jahre Solidarność« an die Gründung der »Solidarität«, die nicht nur Polen auf den Weg der Demokratie geführt, sondern auch das politische Antlitz Europas mit verändert hat.
Zum Mitschnitt


Veranstaltungsmitschnitt vom 18.03.2005 | Podiumsdiskussion

Ausschnitt aus dem Veranstaltungsflyer Aus Anlass des 15. Jahrestages der Volkskammerwahlen fand ein Podiumsgespräch statt, das sich den Volkskammerwahlen von 1990 und dem deutsch-deutschen Wahlverhalten seitdem widmete. Podiumsteilnehmer waren Peter Pragel, Rainer Eppelmann, Matthias Jung, Bernd Schoppe und Werner Schulz.
Zum Mitschnitt