Audio- und Videobestände

Zeitzeugeninterviews und Veranstaltungsmitschnitte

Der Schwerpunkt der audiovisuellen Überlieferung im Archiv der Bundesstiftung zur Aufarbeitung der SED-Diktatur liegt auf Zeitzeugeninterviews , die zumeist als lebensgeschichtliche Interviews in Schriftform oder als Ton- bzw. Filmaufnahme vorliegen. Zeitzeugen eröffnen – bei aller Subjektivität ihrer Äußerungen – eine sehr anschauliche Perspektive auf zurückliegende Ereignisse und vergangenes Erleben.

Flyer PodcastsDarüber hinaus verwahrt das Archiv die Mitschnitte von Stiftungsveranstaltungen, die allen Interessierten als Podcasts auch online unter dem Menüpunkt "Veranstaltungsnachlese" bzw. über die RSS-Feeds "Geschichte(n) hören" und "Volksaufstände" zur Verfügung stehen. Hier kann man sich zu einer großen Vielzahl von Themen informieren. Die Palette reicht dabei von sowjetischen Speziallagern und DDR-Gefängnissen über Anpassung und Widerstand, Subkulturen und Rechtsextremismus in der DDR bis hin zum Stand der inneren Einheit.

Filmaufnahmen von F. J. Schreiber und A. Schaffner

Dokumentarisch wertvolle Filmaufnahmen der innerdeutschen Grenze sind durch F. J. Schreiber überliefert und können im Archiv gesichtet werden. Sie dokumentieren die baulichen und technischen Veränderungen an der Grenze in den Jahren 1952 bis 1990, d.h. die Entwicklung von Maschendrahtzaun und Holzwachturm hin zu Todesstreifen und Selbstschussanlage.

Seit November 2012 verwahrt die Bundesstiftung Aufarbeitung zudem die filmische Hinterlassenschaft des 2007 verstorbenen Arndt Schaffner. Er fotografierte und filmte die Grenze rund um das geteilte Dorf Mödlareuth seit Ende der 1970er Jahre und interviewte deren Anwohner. Auch die Grenzöffnung 1989 dokumentierte Schaffner mit seiner Kamera. Die mehr als 20 Stunden Filmmaterial sind digitalisiert, müssen jedoch noch erschlossen werden.

Zu Dokumentationszwecken befinden sich im Stiftungsarchiv außerdem Mitschnitte relevanter Fernsehsendungen sowie Belegexemplare von Audio- und Videodokumentationen, die durch die Stiftung gefördert bzw. ihr zur Verfügung gestellt worden sind.