Stipendienprogramm Aufbruch 1989

1989 überwanden die Menschen in Ostmitteleuropa und in der DDR in friedlichen Revolutionen die kommunistischen Diktaturen. Sie ebneten damit den Weg zur weiteren europäischen Integration und zur deutschen Einheit. 2009 liegt dieses herausragende Ereignis der europäischen Freiheits- und Demokratiegeschichte zwanzig Jahre zurück.

Aus diesem Anlass haben die unten genannten Stiftungen und Förderwerke 2007 ein gemeinsames Stipendienprogramm ausgeschrieben, in dem einmalig im Verlauf des Jahres 2008 bis zu 16 Promotionsstipendien und 5 Postdoc-Stipendien vergeben werden. Das von der Bundesstiftung zur Aufarbeitung der SED-Diktatur angeregte Förderprogramm sollte zur Herausbildung eines europäischen Geschichtsbewusstseins beitragen, in dem das Jahr 1989 als Epochejahr erinnert wird. Herausragende Nachwuchswissenschaftlerinnen und Nachwuchswissenschaftler aller in Frage kommenden Fachrichtungen wurden eingeladen, sich mit den Ursachen, der Geschichte und den Folgen der friedlichen Revolutionen in Ostmitteleuropa und in der DDR auseinanderzusetzen.

Die Stiftungen begrüßten Forschungsvorhaben, die zäsurübergreifend, komparatistisch und/oder interdisziplinär angelegt waren. Die Stipendiatinnen und Stipendiaten sind in gemeinsamen Workshops vernetzt und werden von den beteiligten Stiftungen auf vielfältige Weise ideell gefördert.

Die Ausschreibung [420 KB] richtete sich an Hochschulabsolventinnen und -absolventen sowie Postdocs aus dem In- und Ausland. Es wurden 14 Promotionsstipendien und 3 Postdoc-Stipendien vergeben.

Förderbeginn war der 1. Juli 2008.

Mitwirkende Stiftungen:
Cusanuswerk ● Evangelisches Studienwerk ● FAZIT-Stiftung ● Friedrich-Ebert-Stiftung ● Friedrich-Naumann-Stiftung ● Fritz Thyssen Stiftung ● Gerda Henkel Stiftung ● Hanns-Seidel-Stiftung ● Hans-Böckler-Stiftung ● Heinrich-Böll-Stiftung ● Konrad-Adenauer-Stiftung ● Kulturstiftung Dresden der Dresdner Bank ● Marga und Kurt Möllgaard-Stiftung im Stifterverband für die Deutsche Wissenschaft ● Rosa-Luxemburg-Stiftung ● Stiftung der Deutschen Wirtschaft ● Stiftung für deutsch-polnische Zusammenarbeit ● Bundesstiftung zur Aufarbeitung der SED-Diktatur

Stipendiaten und Themen

Name/OrtDissertations-/HabilitationstitelKurzbiographie/ Kurzinfo zum Thema
Dr. Barnert, Anne
Berlin
(Postdoc)
Die Kunst der Zäsur. Abgebrochene und nicht aufgeführte DEFA-Filme 1985-1989 sowie ihre Fertigstellung 1990-1992Zur Person
Dr. Brier, Robert
Berlin
(Postdoc)
Transnationale Kontakte der demokratischen Opposition Polens. Grenzübergreifende Akteursnetzwerke und symbolische Politikformen im späten Kalten KriegZur Person
Ganz, Vanessa
Leipzig
Erinnerungsraum Theater. Schiller-Inszenierungen von 1985 bis 1995 als (De-)Konstruktionen nationaler Identität und politischer HerrschaftZur Person
Keudel-Kaiser, Dorothea
Wien
Die Bildung von Minderheitsregierungen in Mittel- und Osteuropa (MOE)Zur Person
Krüger, Anne
Berlin
Auf der Suche nach „Versöhnung“? – die Enquête-Kommission zur „Aufarbeitung der SED-Diktatur“ im transnationalen VergleichZur Person
Loos, Heike
Hemmingen
Auswirkungen des Strukturbruchs von 1989 auf branchenbezogene Standortstrukturen – Eine exemplarische Untersuchung des VerlagsgewerbesZur Person
Mansee, Susanne
Berlin
Seebadsaison. Eine Kulturgeschichte der Kaiserbäder auf UsedomZur Person
Menke, Tina
Oldenburg
Lehrervorstellungen und didaktische Konzepte zum Umgang mit der DDR-Geschichte im Unterricht – Ein Beitrag zur Didaktischen RekonstruktionZur Person
Zum Thema [20 KB]
Oschlies, Johannes
Tartu (Estland)
Normative Perceptions of Democracy in Germany and EstoniaZur Person
Schwarz, Susanne
Berlin
Außenpolitische Kulturen in Polen und Tschechien: Gemeinsamkeiten und Unterschiede der EU-Bilder der politischen Akteure und der GesellschaftenZur Person
Zum Thema [30 KB]
Siebold, Angela
Heidelberg
Die Identitätskonzepte ‚Nation’ und ‚Europa’ in den Einwanderungsdebatten Polens, Frankreichs und Deutschlands nach 1989Zur Person
Steinmetz, Anne-Kathrin
Berlin
Vom traditionellen Naturschutz zum politischen Umweltschutz. Die Entwicklung des Umweltschutzgedankens und seine politische Bedeutung – ein deutsch-deutscher VergleichZur Person
Zum Thema [20 KB]
Dr. Weiß, Peter Ulrich
Ferch
(Postdoc)
Geteilte Erinnerung: Die ‚Revolution’ von 1989 in der öffentlichen Wahrnehmung RumäniensZur Person
Wölbern, Jan Philipp
Potsdam
Der Freikauf politischer Häftlinge aus der DDR, 1962/63–1990Zur Person