berlinpass und Sozialtickets

Personen, die bestimmte Leistungen nach dem SED-Unrechtsbereinigungsgesetz (SED-UnBerG) erhalten, können seit dem 1. Februar 2018 den berlinpass beantragen. Inhaber des berlinpass erhalten das vergünstigte Sozialticket für den Öffentlichen Nahverkehr sowie Vergünstigungen in verschiedenen Berliner Einrichtungen. Was Sie zur Beantragung benötigen, lesen Sie im Informationsblatt. [70 KB]

Dem berlinpass vergleichbare Sozialtickets sind auch in anderen Bundesländern bei nachgewiesener sozialer Bedürftigkeit erhältlich. Die Möglichkeit der erleichterten sozialen Teilhabe sehen Bremen mit dem Bremen-Pass und Hamburg mit der Sozialkarte vor. Ebenfalls für Sozialhilfeempfänger gibt es in Nordrhein-Westfalen ein Sozialticket, in Sachsen-Anhalt den sogenannten FamilienPass und auch in Teilen Thüringens, wie beispielsweise in Erfurt sind solche Tickets erhältlich. Sie können bei der jeweils regional beziehungsweise kommunal zuständigen Stelle unter Vorlage der hierfür nötigen Nachweise beantragt und erworben werden.