Die Gerda-und-Hermann-Weber-Stiftung und die Redaktion des Jahrbuchs für Historische Kommunismusforschung laden dazu ein, die „Hermann-Weber-Konferenz zur Historischen Kommunismusforschung“ in den Jahren 2024 oder 2025 auszurichten. Antragsberechtigt sind ausschließlich juristische Personen des öffentlichen oder privaten Rechts, die über fachliche Expertise verfügen und nachvollziehbar der historischen Kommunismusforschung zugeordnet werden können. Das schließt auch Perspektiven auf die jüngere Vergangenheit und Gegenwart ein, in Bezug auf die Folgen der kommunistischen Diktaturen, Fragen der Erinnerungskultur oder hinsichtlich aktueller Ausprägungen des Kommunismus.

Die Konferenzreihe wahrt das Andenken an den Mannheimer Kommunismusforscher Hermann Weber (1928 – 2014), die Konferenzbeiträge werden zudem im Jahrbuch für Historische Kommunismusforschung veröffentlicht.

Bewerbungsschluss ist der 17. Januar 2022, 12 Uhr.

Ausführliche Informationen zur Konferenz und zur Antragstellung finden Sie unter https://sites.google.com/view/hw-konferenz