Gedenkstein: Geschleifter Ort
Geschleifter Ort Schmerbach: Es blieben nur Trafohäuschen und Friedhof, Foto: Karin Kowol

Mit dem Projekt sollen junge Menschen aus Deutschland und Ländern entlang des ehemaligen Eisernen Vorhangs, des heutigen Grünen Bandes, Spuren der Geschichte und der Natur entdecken und für weitere Akteure zugänglich machen. Der naturschutzfachliche Fokus liegt beim Thema des Verlusts von Arten durch Veränderungen in der Kulturlandschaft und der Bedeutung des Grünen Bandes für den Erhalt der Artenvielfalt. Die jungen Menschen erfahren, welchen Einfluss historisch – politische Entwicklungen auf individuelle Schicksale und auf unser natürliches Umfeld haben. Aus der Aufarbeitung der Geschichte soll gleichzeitig der Impuls entstehen, sich aktiv an der Gestaltung unserer Zukunft zu beteiligen. An zwei geschleiften Orten sollen mit Biwakhütten neue Orte entstehen, die an die Geschichten der früher dort lebenden Menschen erinnern und über die Natur am Grünen Band informieren. Dieser wird mit einer virtuellen interaktiven Erkundungstour für Besucher (per QR-Code) und digital im Netz verfügbar gemacht.

 

Weiterführende Information:

www.bund-thueringen.de, www.gruenes-band-monumental.de