Abkürzung  Bedeutung
ABF Arbeiter-und-Bauern-Fakultät
Abg. Abgeordnete(r)
ABI Arbeiter-und-Bauern-Inspektion
ABM Arbeitsbeschaffungsmaßnahme
ADGB Allgemeiner Deutscher Gewerkschaftsbund
AdK Akademie der Künste (der DDR (1972 – 1990), davor DAK; 1990 – 93 Akademie der Künste zu Berlin; seit 1993 AdK Berlin-Brandenburg)
AdL Akademie der Landwirtschaftswissenschaften
ADN Allgemeiner Deutscher Nachrichtendienst
AdW Akademie der Wissenschaften (der DDR)
AEA Außereuropäische Abteilung des MfAA
AfA Arbeitsgemeinschaft freier Angestelltenverbände
AfG Akademie für Gesellschaftswissenschaften beim ZK der SED
AfNS Amt für Nationale Sicherheit (Nachf. des MfS)
AG Aktiengesellschaft; Arbeitsgemeinschaft; Arbeitsgericht
Agit. Agitation
AHB Außenhandelsbetrieb
AIA Artists International Association; Internationale Künstlerorganisation
AICA Associaton Internationale des Critiques d’Art; UNESCO-Organisation der Kunstkritiker
AIZ Arbeiter-Illustrierte-Zeitung (vor 1933)
AL Alternative Liste
AM-Apparat Antimilitaristischer Apparat Abteilung Militärpolitik (Deckbezeichnung für den Nachrichtendienst der KPD)
amt. amtierend
antifa. antifaschistisch
APN Außenpolitischer Nachrichtendienst
APW Akademie der Pädagogischen Wissenschaften
ASG Armeesportgemeinschaft
ASK Armeesportklub
ASR Akademie für Staats- und Rechtswissenschaften Potsdam-Babelsberg
ASSO Assoziation revolutionärer bildender Künstler Deutschlands
ASSR Autonome Sozialistische Sowjetrepublik
ASV Armeesportverein
ATBD Arbeitertheaterbund Deutschlands
ATSB Arbeiter-Turn- u. Sportbund
BAWAG Bank für Arbeit und Wirtschaft (Wien)
BB Betriebsberichterstattung
BBC British Broadcasting Corporation; britischer Rundfunk
BBS Betriebsberufsschule
BBZ Britisch besetzte Zone
BDA Bund Deutscher Architekten; Bund der Architekten der DDR
BdFdSU Bund der Freunde der Sowjetunion
BdI Bund der deutschen Industrie
BdL Büro der Leitung
BDO Bund Deutscher Offiziere
BDVP Bezirksverwaltung der Deutschen Volkspolizei
BFD Bewegung Freies Deutschland
BGH Bundesgerichtshof
BGL Betriebsgewerkschaftsleitung
BHG Bäuerliche Handelsgenossenschaft
BL Bezirksleitung
BND Bundesnachrichtendienst
BPKK Bezirksparteikontrollkommission
BPO Betriebsparteiorganisation
BPRS Bund Proletarisch-Revolutionärer Schriftsteller
BPS Bezirksparteischule
BSG Betriebssportgemeinschaft
BV Bezirksverband; Bezirksverwaltung; Bezirksvorstand; Bundesvorstand
BVG Bundesverfassungsgericht
BzG Beiträge zur Geschichte der deutschen Arbeiterbewegung
CDU Christlich-Demokratische Union
CFK Christliche Friedenskonferenz
CGT Confédération générale du travail; französische Gewerkschaft
CIA Central Intelligence Agency; amerikanischer Geheimdienst
CIC Army Counter Intelligence Corps; amerikanischer Militärgeheimdienst
CNRS Centre National de la Recherche Scientifique; französisches Forschungszentrum
COOP Kooperativnaja sekcija; Sektion Genossenschaftswesen des EKKI
ČSR Tschechoslowakische Republik
CVJM Christlicher Verein junger Männer (Menschen)
DA Demokratischer Aufbruch
DAAD Deutscher Akademischer Austauschdienst
DAF Deutsche Arbeitsfront
DAK Deutsche Akademie der Künste (1950 – 62, 1962 – 72 Deutsche Akademie der Künste zu Berlin, ab 1972 Akademie der Künste der DDR)
DAL Deutsche Akademie der Landwirtschaftswissenschaften
DAMW Deutsches Amt für Meßwesen
DASR Deutsche Akademie für Staats- und Rechtswissenschaften (siehe auch ASR)
DAW Deutsche Akademie der Wissenschaften zu Berlin (siehe auch AdW)
DBA Deutsche Bauakademie; Bauakademie der DDR
DBD Demokratische Bauernpartei Deutschlands
DDP Deutsche Demokratische Partei
DEFA Deutsche Film-Aktiengesellschaft
DEWAG Deutsche Werbe- und Anzeigen-Gesellschaft
DFB Deutscher Fußballbund
DFD Demokratischer Frauenbund Deutschlands
DFF Deutscher Fernsehfunk (DDR)
DFV Deutscher Fußballverband (DDR)
DG Deutsche Gemeinschaft; Deutsche Gesellschaft
DGB Deutscher Gewerkschaftsbund
DHfK Deutsche Hochschule für Körperkultur in Leipzig
DHV Deutscher Holzarbeiterverband
DHZ Deutsche Handelszentrale
DIA Deutscher Innen- und Außenhandel
DIZ Deutsches Institut für Zeitgeschichte
DJfMW Deutsches Jahrbuch für Musikwissenschaft
DMV Deutscher Metallarbeiterverband
DNVP Deutschnationale Volkspartei
DP Displaced Person; Verschleppter
DR Deutsche Reichsbahn; Demokratische Republik
DRK Deutsches Rotes Kreuz
DS Deutscher Sportausschuß
DSF Gesellschaft für Deutsch-Sowjetische Freundschaft
DSP Deutsche Soziale Partei
DSU Deutsche Soziale Union
DSV Deutscher Schriftstellerverband (1952 – 73, dann Schriftstellerverband der DDR)
DTSB Deutscher Turn- und Sportbund
DTV Deutscher Textilarbeiterverband
DVA Deutsche Verwaltungsakademie »Walter Ulbricht«
DVdI Deutsche Verwaltung des Innern
DVP Deutsche Volkspartei; Deutsche Volkspolizei
DWK Deutsche Wirtschaftskommission
DZZ Deutsche Zentralzeitung
EAZ Ethnographisch-Archäologische Zeitschrift
ECK Elektrochemisches Kombinat
EK Exekutivkomitee
EKB Elektrochemisches Kombinat Bitterfeld
EKD Evangelische Kirche in Deutschland
EKKI Exekutivkomitee der Kommunistischen Internationale
EKKJI Jugendinternationale des Exekutivkomitees der Kommunistischen Internationale
EKO Eisenhüttenkombinat Ost
EM Europameister; Europameisterschaft
EMAU Ernst-Moritz-Arndt-Universität Greifswald
EOS Erweiterte Oberschule
ER Europarekord
ESG Evangelische Studentengemeinde
EVG Europäische Verteidigungsgemeinschaft
EWG Europäische Wirtschaftsgemeinschaft
FDB Freie Deutsche Bewegung
FDGB Freier Deutscher Gewerkschaftsbund
FDJ Freie Deutsche Jugend
FDKB Freier Deutscher Kulturbund
FH Fachhochschule
FIBT Fédération Internationale de Bobsleigh et de Tobogganning; Internationaler Bob- und Schlittenverband
FIP Fédération Internationale de la Précontrainte; Internationale Vereinigung für Spannbeton
FIR Fédération Internationale des Résistants; Internationale Vereinigung der Widerstandskämpfer
FIS Internationaler Skisportverband
FISE Fédération Internationale Syndicale de l’Enseignement; Weltverband der Lehrergewerkschaften
FKP Französische Kommunistische Partei
FS Fachschule
Fs. Festschrift
FSJ Freie Sozialistische Jugend
FSU Friedrich-Schiller-Universität Jena
FSV Fußballsportverein
FU Freie Universität Berlin (West)
GD Generaldirektion; Generaldirektor
GEW Gewerkschaft Erziehung und Wissenschaft
GH Geheimhaltung
GHI Geheimer Hauptinformator (des MfS)
GI Geheimer Informator (des MfS)
GlavPURKKA Glawnoje polititscheskoje uprawlenije Rabotsche-Krestjanskoi Krasnoi Armii; Politische Hauptverwaltung der Roten Arbeiter- und Bauern-Armee
GM Gesellschaftlicher Mitarbeiter (des MfS)
GMS Gesellschaftlicher Mitarbeiter Sicherheit (des MfS)
GO Grundorganisation
GRU Glawnoje raswedywatelnoje uprawlenije; militärischer Nachrichtendienst der UdSSR
GSSD Gruppe der sowjetischen Streitkräfte in Deutschland
GST Gesellschaft für Sport und Technik
GULAG Glawnoje uprawlenije lagerei; Hauptverwaltung der Lager in der UdSSR
HA Hauptabteilung
HAB Hochschule für Architektur und Baukunst Weimar
HFF Hochschule für Film und Fernsehen Potsdam Babelsberg
HfÖ Hochschule für Ökonomie »Bruno Leuschner« Berlin
HFS Hoch- u. Fachschule
HJ Hitlerjugend
HO Handelsorganisation
HS Hochschule
HU Humboldt-Universität zu Berlin
HV Hauptverwaltung; Hauptvorstand
HV A Hauptverwaltung Aufklärung (des MfS)
IAAF International Amateur Athletic Federation; Internationale Vereinigung der Amateursportler
IAH Internationale Arbeiterhilfe
IASS International Association for Shell Structures; Internationale Vereinigung für Schalentragwerke
IBF International Boxing Federation; Internationaler Box-Verband
IDFF Internationale Demokratische Frauenföderation
IfG Institut für Gesellschaftswissenschaften beim ZK der SED
IfGA Institut für Geschichte der Arbeiterbewegung
IfL Institut für Lehrerbildung
IFM Initiative für Frieden und Menschenrechte
IfsV Institut für sorbische Volksforschung
IfWG Institut für Wirtschaftsgeschichte
IG Industriegewerkschaft
IHK Industrie- und Handelskammer
IHS Ingenieurhochschule
IKK Internationale Kontrollkommission (der Komintern)
illeg. illegal
IM Inoffizieller Mitarbeiter (des MfS)
IMB Inoffizieller Mitarbeiter mit Feindberührung
IME Inoffizieller Mitarbeiter für den besonderen Einsatz
IMK Inoffizieller Mitarbeiter zur Sicherung der Konspiration und des Verbindungswesens
IML Institut für Marxismus-Leninismus beim ZK der SED
IMS Inoffizieller Mitarbeiter zur Sicherung
IOC Internationales Olympisches Komitee
IPPNW International Physicians for the Prevention of Nuclear War; Internationale Ärzte zur Verhinderung des Atomkrieges
IPW Institut für Internationale Politik und Wirtschaft
IRH Internationale Rote Hilfe
IRTB Internationaler Revolutionärer Theaterbund
ISA International Sociological Association; Internationale Soziologenvereinigung
ISU International Skating Union; Internationaler Eislaufverband
ITI Internationales Theaterinstitut
IUPAC International Union of Pure and Applied Chemistry; Internationale Union für Reine und Angewandte Chemie
IVVdN Interessenverband ehemaliger Teilnehmer am antifaschistischen Widerstand; Verfolgter des Naziregimes und Hinterbliebener
IWK Internationale Wissenschaftliche Korrespondenz
JfWG Jahrbuch für Wirtschaftsgeschichte
JHK Jahrbuch für Historische Kommunismusforschung
JHS Juristische Hochschule des MfS in Potsdam-Eiche
KAP Kooperative Abteilung Pflanzenproduktion
KAPD Kommunistische Arbeiterpartei Deutschlands
KB Kulturbund
KdAW Komitee der antifaschistischen Widerstandskämpfer
KdT Kammer der Technik
KfA Kammer für Außenhandel
KGB Komitet gossudarstwennoi besopassnosti; Komitee für Staatssicherheit (beim Ministerrat der UdSSR)
KI Kommunistische Internationale
KJD Kommunistische Jugend Deutschlands (1920 – 25, dann KJVD)
KJI Kommunistische Jugendinternationale
KJS Kinder- und Jugendsportschule
KJVD Kommunistischer Jugendverband Deutschlands (seit 1925)
KL Kreisleitung
KMO Karl-Marx-Orden
KMU Karl-Marx-Universität Leipzig
KoKo Kommerzielle Koordinierung (Bereich im Ministerium für Außenhandel)
Kominform Informationsbüro kommunistischer Parteien
KP Kommunistische Partei(en); Kontaktperson des MfS
KPČ Kommunistische Partei der Tschechoslowakei
KPD Kommunistische Partei Deutschlands
KPD (O) Kommunistische Partei Deutschlands (Opposition)
KPdSU Kommunistische Partei der Sowjetunion (bis 1952 WKP(B))
KPF Kommunistische Partei Frankreichs
KPKK Kreisparteikontrollkommission
KPO Kommunistische Parteiopposition
KPÖ Kommunistische Partei Österreichs
KPR (B) Kommunistische Partei Rußlands (Bolschewiki)
KPS Kreisparteischule
KSZE Konferenz für Sicherheit und Zusammenarbeit in Europa
KUNMS Kommunistische Universität des Westens (Schulungszentrum für westliche kommunistische Parteien in Moskau)
KuSch Kader und Schulung
KV Kreisverband; Kreisvorstand
KVP Kasernierte Volkspolizei
KZ Konzentrationslager
LAC Leichtathletikclub
LDPD Liberal-Demokratische Partei Deutschlands
Leopoldina Deutsche Akadademie der Naturforscher zu Halle
LG Landgericht
LL Landesleitung
LPG Landwirtschaftliche Produktionsgenossenschaft
LPKK Landesparteikontrollkommission
LPS Landesparteischule
LV Landesverband; Landesverwaltung; Landesvorstand
MA Militärakademie »Friedrich Engels« Dresden
M-Apparat Militärpolitischer Apparat, Nachrichtendienst der KPD (1919 – 37) (auch AM-Apparat)
MAS Maschinenausleihstation
MASCH Marxistische Arbeiterschule
MdA Mitglied des Abgeordnetenhauses
MdB Mitglied des Bundestages
MdI Ministerium des Innern
MdL Mitglied des Landtages
MdR Mitglied des Reichstages
MEGA Marx-Engels-Gesamtausgabe
MEL Marx-Engels-Lenin
MfAA Ministerium für Auswärtige Angelegenheiten
MfK Ministerium für Kultur
MfNV Ministerium für Nationale Verteidigung
MfS Ministerium für Staatssicherheit
MGB Ministerstwo gossudarstwennoi besopassnosti; Ministerium für Staatssicherheit der UdSSR (bis 1946 NKGB)
MLU Martin-Luther-Universität Halle-Wittenberg
MOI Mouvement Ouvriers International; Internationale Arbeiterbewegung Frankreichs
MOPR Meschdunarodnaja organisacija pomoschtschi borcam revoljucii; Internationale Rote Hilfe
MTS Maschinen-Traktoren-Station
MWD Ministerstwo wnutrennych del; Ministerium für Inneres (bis 1946 NKWD)
N-Apparat Nachrichtenapparat der KPD
NDP, NDPD Nationaldemokratische Partei Deutschlands
NF Nationale Front des demokratischen Deutschlands; Nationale Front der DDR
NKFD Nationalkomitee »Freies Deutschland«
NKGB Narodny kommissariat gossudarstwennoi besopassnosti; Volkskommissariat für Staatssicherheit (ab 1946 MGB)
NKWD Narodny kommissariat wnutrennych del; Volkskommissariat für Innere Angelegenheiten der UdSSR (ab 1946 MWD)
NOK Nationales Olympisches Komitee
NP Nationalpreis der DDR
NPT Nationalpreisträger(in)
NR Nationalrat der Nationalen Front (NF)
NS Nationalsozialistische(r); Nationalsozialismus
NSDAP Nationalsozialistische Deutsche Arbeiterpartei
NSFK Nationalsozialistisches Fliegerkorps
NSKK Nationalsozialistisches Kraftfahrerkorps
NSV Nationalsozialistische Volkswohlfahrt
NVA Nationale Volksarmee
NVR Nationaler Verteidigungsrat
NWDR Nordwestdeutscher Rundfunk
OB Oberbürgermeister
OdF Opfer des Faschismus
OG Oberstes Gericht
OGPU Objedinjennoje gossudarstwennoje polititscheskoje uprawlenie; Vereinte staatliche politische Verwaltung (politische Polizei der UdSSR 1923 – 34)
OibE Offizier im besonderen Einsatz (MfS)
OKH Oberkommando des Heeres
OKW Oberkommando der Wehrmacht
OMS Otdel meschdunarodnych swjasei; Abteilung für Internationale Verbindungen der Kommunistischen Internationale
OPD Oberpostdirektion
OPK Operative Personenkontrolle
Opp., opp. Opposition; oppositionelle(r)
OS Oberschule
OSC Olympischer Sportclub
OSS Office of Strategic Services; Nachrichtendienst der U.S. Army 1942 – 45 (Vorläufer der CIA)
OV Operativer Vorgang (des MfS)
OzbV Offizier zur besonderen Verwendung
PB Politbüro
PCK Petrolchemisches Kombinat
PD Panzerdivision
PdA Partei der Arbeit (der Schweiz)
PDS Partei des Demokratischen Sozialismus
PdVP Präsidium der Volkspolizei
PGH Produktionsgenossenschaft des Handwerks
PH Pädagogische Hochschule
PHS Parteihochschule »Karl Marx« beim ZK der SED
PK Polit-Kultur
PKK Parteikontrollkommission
PL Politische Leitung
PO Parteiorganisation
Pol.-Ltr. Politischer Leiter (Parteisekretär) einer KPD-Organisationseinheit
POS Polytechnische Oberschule
Präs. Präsidial; Präsident; Präsidium
Ps. Pseudonym
PV Parteivorstand
R Regie
RAD Reichsarbeitsdienst
rass. rassistisch
RAW Reichsbahnausbesserungswerk
RBD Reichsbahndirektion
RFB Roter Frontkämpferbund
RGI Rote Gewerkschaftsinternationale
RGO Revolutionäre Gewerkschaftsopposition
RGW Rat für Gegenseitige Wirtschaftshilfe
RH, RHD Rote Hilfe Deutschlands
RJ Rote Jungfront
RKG Reichskriegsgericht
RSFSR Rossiskaja Sowjetskaja Federativnaja Sozialistitscheskaja Respulika; Russische Soz. Föderative Sowjetrepublik
SAG Sowjetische Aktiengesellschaft
SAJ Sozialistische Arbeiterjugend
SAP Sozialistische Arbeiterpartei
SBZ Sowjetische Besatzungszone
SC Sportclub
SDAG Sowjetisch-Deutsche Aktiengesellschaft
SDAP Sozialdemokratische Arbeiterpartei Deutschlands
SDP Sozialdemokratische Partei (in der DDR)
SDS Schutzverband Deutscher Schriftsteller
SED Sozialistische Einheitspartei Deutschlands
SED / PDS Sozialistische Einheitspartei Deutschlands / Partei des Demokratischen Sozialismus (1989/90 verwendete Übergangsbezeichnung)
Sekr. Sekretär; Sekretariat
SEW Sozialistische Einheitspartei Westberlins
SG Sportgemeinschaft
SIS Secret Intelligence Service (MI 6); englischer Auslandsgeheimdienst
SKK Sowjetische Kontrollkommission in Deutschland
SMA, SMAD Sowjetische Militäradministration; Sowjetische Militäradministration in Deutschland
SNB Sowjetisches Nachrichtenbüro
Soz. Sozialismus
SPC Sozialistische Partei der Tschechoslowakei
SPD Sozialdemokratische Partei Deutschlands
SPK Staatliche Plankommission
SPW Schriften zur Politischen Wissenschaft
SSB Sozialistischer Studentenbund
SSR Sozialistische Sowjetrepublik
St.-Bez.- Stadtbezirks-
St.-Ex. Staatsexamen
SV Schriftstellerverband; Sportverein; Sportvereinigung
SWF Südwestfunk
TAN Technisch begründete Arbeitsnorm
TH Technische Hochschule
TR Titelrolle
TU Technische Universität
TV Television; Truppenverband
TZ Trainingszentrum
UA Uraufführung
UB Unterbezirk (der KPD)
UBL Unterbezirksleitung (der KPD)
UFV Unabhängiger Frauenverband
UHV Unabhängiger Historikerverband
UNO United Nations Organization; Vereinte Nationen
Urania Gesellschaft zur Verbreitung wissenschaftlicher Kenntnisse
USC Universitätssportclub
USPD Unabhängige Sozialdemokratische Partei Deutschlands
VBK Verband Bildender Künstler der DDR (1952 – 69 VBKD)
VdgB Vereinigung der gegenseitigen Bauernhilfe
VDJ Verband Deutscher Journalisten (1949 – 72, dann Verband der Journalisten der DDR)
VDK Verband Deutscher Komponisten und Musikwissenschaftler; Verband Deutscher Konsumgesellschaften
VdN Verfolgte(r) des Naziregimes
VDP Verband der Deutschen Presse (1945 – 49, dann VDJ)
VEAB Volkseigener Erfassungs- und Aufkaufbetrieb
VEB Volkseigener Betrieb
VEG Volkseigenes Gut
VEH Volkseigener Handel
VfL Verein für Leichtathletik
VGH Volksgerichtshof
VHS Volkshochschule
VKPD Vereinigte Kommunistische Partei Deutschlands
VOB Vereinigung Organisationseigener Betriebe
VP Volkspolizei
VPD Volkspolizeidirektion
VR Volksrepublik
VS Verband Deutscher Schriftsteller (Bundesrep. Dtl.)
VVB Vereinigung Volkseigener Betriebe
VVEAB Vereinigung Volkseigener Erfassungs- u. Aufkaufbetriebe landwirtschaftlicher Erzeugnisse
VVN Vereinigung der Verfolgten des Naziregimes
VVO Vaterländischer Verdienstorden
VWR Volkswirtschaftsrat
WBDJ Weltbund der demokratischen Jugend
WGB Weltgewerkschaftsbund
WKP(B) Wsessojusnaja kommunistitscheskaja partija (bolschewiki); Vereinigte Kommunistische Partei (Bolschewiki) (ab 1952 KPdSU)
WM Weltmeister; Weltmeisterschaft
WPO Wohnparteiorganisation
WPU Wilhelm-Pieck-Universität Rostock
WR Weltrekord
WSV Wintersportvereinigung
ZA Zentralausschuß
ZAGG Zentrale Arbeitsgruppe Geheimnisschutz (des MfS)
zbV zur besonderen Verwendung
ZdA Zentralverband der Angestellten (vor 1933)
Zentrag Zentrale Druckerei-, Einkaufs- und Revisionsgesellschaft der SED
ZfG Zentralinstitut für Geschichte
ZI Zentralinstitut
ZK Zentralkomitee
ZKSK Zentrale Kommission für Staatliche Kontrolle beim Ministerrat
ZL Zentralleitung
ZPA Zentrales Parteiarchiv
ZPKK Zentrale Parteikontrollkommission
ZPL Zentrale Parteileitung
ZR Zentralrat
ZRK Zentrale Revisionskommission
ZS Zentralsekretariat
ZV Zentralverwaltung; Zentralvorstand