Biographische Angaben aus dem Handbuch "Wer war wer in der DDR?":

Geb. in Eisenach; 1966 – 74 POS; 1974 – 78 EOS »Ernst Abbe« in Eisenach, 1978 Abitur; 1981 – 86 Studium der Biol. an der MLU Halle, Dipl.-Biol.; 1986 – 90 Ass. am Wiss.-Bereich Genetik der MLU Halle; 1989 LDPD, 1990 Vors. des FDP-Kreisvorst. Halle u. Vors. der Jungen Liberalen Sachsen-Anh.; März – Okt. 1990 Mitgl. der Volkskammer.
Okt. – Dez. 1990 MdB; 1990 – 94 u. seit 2002 MdL Sachsen-Anh., Vors. des Aussch. für Bundes- u. Europaangelegenh.; seit 1994 Stadtrat in Halle, dort 1999 – 2002 Vors. der FDP-Frakt.; 1994 – 2002 Geschäftsf. der Fa. Umwelt-Consult in Halle; Mai 2002 – 06 Minister für Gesundheit u. Soziales von Sachsen-Anh. (Nachf. von  Gerlinde Kuppe); Mitgl. des FDP-Bundesvorst.; Landesvors. der Vereinigung Liberaler Kommunalpolitiker; seit 2006 Präs. des Leichtathletikverbands von Sachsen-Anh.