30 Jahre Volkskammerwahl: Podium Erinnerungspolitik

Am 18. März 1990 fanden die einzigen freien Wahlen in der DDR statt. Die Mehrheit der Stimmen entfiel auf jene Parteien und Wählervereinigungen, die eine schnelle deutsche Einheit versprachen. Auf Einladung der Bundesstiftung Aufarbeitung trafen sich am 11. März 2020 zahlreiche ehemalige Volkskammerabgeordnete, um zentrale Themen der Umbruchszeit 1990 neu zu diskutieren.

Über den Rückblick auf 1989/90 sprachen Dagmar Enkelmann, Werner Schulz und Stephan Hilsberg. Prof. Dr. Martin Sabrow eröffnete die Runde mit einem Impuls und moderierte das Gespräch.

Das könnte Sie auch interessieren