Der Duft des Westens

Zwischen 1949 und 1989 flohen mehr als dreieinhalb Millionen Menschen aus der DDR. Mehr als 1000 Menschen verloren ihr Leben bei dem Versuch, die kommunistische Diktatur zu verlassen und ein selbstbestimmtes Leben in Freiheit und Demokratie zu leben.

In ihrem Animationsfilm, einer Bachelorarbeit an der Fachhochschule Hannover, beschreiben Mark Huff und Arne Breusing eine dieser Fluchtgeschichten - die erfolgreiche Flucht von Reinhold Huff, dem Vater von Mark Huff, der im September 1973 über die innerdeutsche Grenze ins westdeutsche Bayern flieht.