"Die Frauen von Workuta": Irmgard Nitz

Irmgardt Nitz (geb. 1927) war mit den Vorbereitungen zu ihrer Hochzeit beschäftigt, als sie 1951 unter einem falschen Vorwand verhaftet wurde. Sie war wegen kritischer Äußerungen denunziert worden. Das Urteil lautete 25 Jahren Arbeitslager. Irmgard Nitz war bis 1955 in sowjetischer Gefangenschaft.