Gulag-Frauen Rosel Blasczyk und Helga Sperlich
Zwischen 1935 und 1955 waren in den Straflagern der UdSSR etwa fünf Millionen Frauen inhaftiert. Darunter befanden sich junge Mädchen, Mütter und Hochbetagte aus allen sozialen Schichten und Nationalitäten der Sowjetunion sowie Europas. Frauen aus zwei Generationen haben auf unserer Veranstaltung am 5. März 2020 in Berlin über ihre Hafterfahrungen im Gulag berichtet. Erstmals wurde auch das neue Dokumentarfeature „Innenansichten eines Frauenlagers“ präsentiert. Darin erinnern sich vier Insassinnen an die Erfahrungen im Lager Akmolinsk zwischen 1938 und 1946. Moderiert wurde die Veranstaltung von dem Historiker Dr. Meinhard Stark, der bereits mehr als 300 ehemalige Lagerhäftlinge interviewt hat.
Datum
05.03.20
Typ
Audio
Thema
Gulag
Repression und Haft
Frauen

Gäste: Rosel Blasczyk, Helga Sperlich

 Moderation: Dr. Meinhard Stark

Audiomitschnitt der Veranstaltung vom 05.03.2020.

Frauen im Gulag. 1938-1955. Zwei Generationen