Fünf Fragen an... Rainer Eppelmann

Rainer Eppelmann erlebte als 18-Jähriger, wie in den frühen Morgenstunden des 13. August 1961 die Grenze zu West-Berlin abgeriegelt und die Stadt in zwei Teile geteilt wurde. In unserer Interview-Reihe „Fünf Fragen an …“ spricht der DDR-Oppositionelle und heutige Vorstandsvorsitzende der Bundesstiftung Aufarbeitung über die Folgen des Mauerbaus für sich und seine Familie.