Interviews mit verfolgten Frauen: Unschuldig verurteilt

Interviewreihe „Unschuldig verurteilt" mit weiblichen politischen Gefangenen in der SBZ

Zwischen 1945 und 1955 wurden zahlreiche Frauen von Sowjetischen Militärtribunalen zu langjährigen Haftstrafen verurteilt, die sie in sowjetischen Speziallagern in der SBZ und ab 1950 in den Zuchthäusern der DDR verbüßen mussten. In einem groß angelegten Interviewprojekt porträtiert Alexandra Pohlmeier 14 Frauen, die sich bereit erklärt haben, über die Gründe ihrer Verhaftung und Verurteilung und von den Erfahrungen, die sie in der Haft gemacht haben, zu berichten. Alle Frauen sind heute als unschuldig Verurteilte rehabilitiert. Zu Wort kommen u.a. Margot Jann, Magda Unger, Anneliese Gabel und Annelore Schwarzburg.